Verhaltensstrategien in einer sich ändernden Welt

TU Darmstadt Teil des Konsortiums im Spitzenforschungs-Cluster „The Adaptive Mind“

2021/02/01

Forschende der TU Darmstadt aus den Bereichen Kognitionswissenschaft und Künstliche Intelligenz sind an dem vom Land Hessen mit 7,4 Millionen Euro geförderten „Clusterprojekt“ „The Adaptive Mind“ unter Federführung der Universität Gießen beteiligt. Weitere Projektpartner sind die Universität Marburg, die Goethe-Universität Frankfurt und das Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS).

Menschen sind Meister der Adaptation: Sie können an den verschiedensten Orten auf dem Planeten Erde überleben, trotz eines sich ständig verändernden Körpers geschickte Bewegungsabläufe beibehalten, und sie können sich entscheiden, neue Dinge zu erlernen, wenn sich die Umgebung verändert. Manchmal muss die Spezies Mensch auf solche äußeren Veränderungen durch Stabilität reagieren, aber unter anderen Bedingungen ist es erfolgversprechender, sich anzupassen. Die zentrale Frage im Forschungsprojekt „The Adaptive Mind“, nämlich wie Stabilität und Veränderung in einem adaptiven oder lernenden System in der Balance stehen, taucht in vielen Wissenschaften auf – nicht nur in der Kognitionswissenschaft und Psychologie, sondern auch bei lernenden Robotern oder beim Training neuronaler Netze.

Hinsichtlich ihrer mentalen Anpassungsfähigkeit sind Menschen nach wie vor ungeschlagen – kein anderes Lebewesen und keine künstliche Intelligenz kann Informationen so flexibel und robust verarbeiten. Genau hier trägt die TU Darmstadt mit ihrer herausragenden Expertise in Kognitionswissenschaft und Künstlicher Intelligenz zum Projekt „The Adaptive Mind“ bei. Diese beiden hochaktuellen und wichtigen Forschungsgebiete sind an der TU Darmstadt verantwortungsbewusst, strategisch und nachhaltig aufgebaut worden. So kommen die Forschenden, die das wissenschaftliche Konsortium stärken, aus dem Centre for Cognitive Science und dem hessischen KI-Zentrum hessian.ai.

Professor Constantin A. Rothkopf, Ph.D.

Professor Constantin A. Rothkopf, Ph.D., Co-Sprecher von „The Adaptive Mind“, sagt: „Wir freuen uns sehr, in „The Adapative Mind“ in einem starken Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu Forschungsthemen beizutragen, die die Art und Weise revolutionieren können, wie wir menschliches Wahrnehmen, Denken, Entscheiden, Handeln und Lernen verstehen und computergestützt modellieren.“

feu