Visionär und gesellschaftlich engagiert

DAAD-Preis 2021 der TU Darmstadt geht an ETIT Masterstudentin

16.12.2021

Der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an der TU Darmstadt geht in diesem Jahr an Fatma Souissi, Masterstudentin am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. Die Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert.

Fatma Souissi erhält den DAAD-Preis von TU-Vizepräsident Professor Warzecha.

Fatma Souissi überzeugte die Kommissionsmitglieder durch ihr Engagement für die internationalen Studierenden an der TU Darmstadt sowie durch ihre ehrenamtliche Arbeit für die Universitätsallianz Unite! als Studierendensprecherin.

In der Begründung der Auswahlkommission heißt es: „Wir verleihen den DAAD-Preis 2021 an Frau Fatma Souissi in Anerkennung ihres umfangreichen und intensiven gesellschaftlichen Engagements und ihrer ausgezeichneten Studienleistungen. Das Auswahlkomitee war besonders von Frau Souissis Lebenslauf und ihrem Engagement für Unite! angetan.

Die ehrenamtliche Arbeit von Frau Souissi als Studierendensprecherin im Rahmen des Universitätsverbundes Unite! wurde als sehr beeindruckend empfunden, zumal von der konkreten Umsetzung vieler Maßnahmen wohl erst zukünftige Studierendengenerationen profitieren werden, die Weichen dafür aber schon heute gestellt werden müssen. Ihr Engagement in Unite! scheint daher ausschließlich der Vision einer europäischen Universität zu entsprechen.

Ebenso wichtig für die Entscheidung war das ehrenamtliche Engagement von Frau Souissi als Mentorin und ihre Arbeit in der Tunesischen Akademiker Gesellschaft Hessen (TAG-Hessen). Der Verein fördert die Integration tunesischer Studierender sowohl in der Gesellschaft als auch im akademischen Leben in Darmstadt.“

Seit der Schulzeit ehrenamtlich tätig

Engagiert für die internationalen Studierenden der TU Darmstadt: Fatma Souissi.

Souissi wurde in Tunesien geboren und bringt sich schon seit ihrer Zeit im Gymnasium ehrenamtlich in ihrem Umfeld ein. Bereits während der Schulzeit unterstützte sie andere Schülerinnen und Schüler im Erlernen von Fremdsprachen.

Während ihres Studiums engagierte sich die 26-Jährige zunächst bei der Hochschulgruppe AIESEC und bearbeitete ein Funding-Projekt, durch das die Herausgabe des Semesterplaners an Studienanfängerinnen und -anfänger ermöglicht wird. Außerdem ist sie seit mehreren Jahren Mitglied im Verein TAG-Hessen, wo sie auch aktiv im Vorstand und Senat mitarbeitete.

Als Mentee im Programm „Mentoring Hessen, Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft“ erweiterte Souissi ihre Kompetenzen mit Blick auf persönliche Studiengestaltung und Karriereentwicklung – eine Profilierung, die sie auch in ihr ehrenamtliches Engagement einbringt.

Seit März 2021 ist Souissi die Sprecherin der Studierenden in der Task Force „Virtual Campus“ der unter Unite! ins Leben gerufenen Kooperation sieben europäischer Universitäten.

Benedetta Gennaro/Andreas Haun/cst