zurück zur Liste

Über eine Million beschriebene Insektenarten leben heute auf der Erde. Ein großer Teil dieser Arten ist gefährdet – durch Landnutzung, Umweltverschmutzung und den Klimawandel. So hat sich alleine in Deutschland in den letzten 25 Jahren die Biomasse der Insekten um über 75% reduziert. Die Auswirkungen dieses Rückgangs auf die Ökosysteme sind dramatisch. Es ist also höchste Zeit, mehr über das Leben und die vielfältigen Funktionen der Insekten zu erfahren, um effektive Schutz-Strategien zu entwickeln. Hierbei sollen auch virtuelle 3D-Modelle helfen, die durch den neuartigen Darmstädter Insektenscanner DISC3D ermöglicht werden.

Die Ausstellung „Der Mikrokosmos in 3D“ lädt ihre Besucherinnen und Besucher nun zu einer Reise in die Welt der Insekten ein. Hierbei werden aus dem Bestand der Universitäts-und Landesbibliothek historische Schriften über Insekten mit Sammlungen des Hessischen Landesmuseums und interaktiven dreidimensionalen Insekten-Modellen des Digitalen Naturhistorischen Archivs Darmstadt e.V. (DiNArDa) verbunden.

Öffnungszeiten

Täglich (außer Feiertag)
08:00 - 20:00 Uhr

Wann?

29. Januar bis 09. April 2020

Wo?

ULB Stadtmitte
S1|20
Ausstellungsbereich UG 1
Magdalenenstraße 8
64289 Darmstadt

Veranstalter

Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt (ULB), DiNArDa e.V., Hessisches Landesmuseum Darmstadt

 

29. Januar
bis
09. April
2020

Tags

ULB, S120, ULB Darmstadt, TU Darmstadt, Digitales Naturhistorisches Archiv Darmstadt (DiNArDa), Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Insekten, Käfer