Spannendes Programm für junge Gäste aus Ecuador

05.03.2019

Spannendes Programm für junge Gäste aus Ecuador

Experimente im Merck Juniorlabor und Campustour

Schülergruppe der Deutschen Humboldtschule Guayaquil, Foto: K. Dehn
Schülergruppe der Deutschen Humboldtschule Guayaquil, Foto: K. Dehn

Im Rahmen der Kooperation des Studienkollegs mit Deutschen Schulen im Ausland waren -bereits zum zweiten Mal – ecuadorianische SchülerInnen der Deutschen Humboldtschule aus Guayaquil am 11. Februar an der TU-Darmstadt und am Studienkolleg zu Gast. Insgesamt 12 SchülerInnen ließen sich bei einer Informationsveranstaltung der Zentralen Studienberatung zu den Studienmöglichkeiten an der TU Darmstadt individuell beraten. Sie zeigten großes Interesse an den ingenieur- und naturwissenschaftlichen Studiengängen wie Maschinenbau, Elektrotechnik und Chemie. Als Studieninteresse wurde zudem Musikalische Kultur und Philosophie genannt. Neben der fachlichen Beratung beantwortete Tutor des Studienkollegs und Alumni der Schule alle Fragen zum Unialltag und zum Leben am Studienkolleg.

Im Merck Schülerlabor, Foto: K.Dehn
Im Merck Schülerlabor, Foto: K.Dehn

Die angehenden AbiturientInnen und StudienkollegiatInnen erhielten im Anschluss eine Campustour und konnten sich sowohl vom Campus Stadtmitte als auch vom Campus Lichtwiese einen Eindruck verschaffen. Das Dezernat VIII Internationales begrüßte die Gruppe und klärte offene Fragen zur Zulassung an der TU Darmstadt. Abgerundet wurde der Besuch durch einen weiteren Höhepunkt: Im Merck Juniorlabor der TU Darmstadt bekamen die eine Chemie-Unterrichtstunde der besonderen Art. So durften Sie im Labor selbst aktiv werden und in einem Versuch eine Glasflasche mit verschiedenen Lösungen und Chemikalien versilbern. Begeistert waren Sie auch von weiteren Experimenten der Laborleiterin Dr. Schmidt.

Die Deutsche Humboldtschule Guayaquil ist mit ca. 2000 SchülerInnen eine von 117 Deutschen Auslandsschulen, die finanziell und personell von der Bundesrepublik Deutschland gefördert werden.

zur Liste