Am Fachbereich Physik der Technischen Universität Darmstadt ist im Institut für Festkörperphysik (Gruppe Prof. Dr. Durante) ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine/einen

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter – 50%

in einem zunächst auf 3 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Der Schwerpunkt des Aufgabengebiets liegt auf der Erweiterung der BioDynaMo Platform hinsichtlich des durch ionisierende Strahlung verschiedener Strahlenqualitäten (Röntgen und Teilchenstrahlung) verursachten Schadens und der Simulation der Effekte auf Gewebeebene. Die Ergebnisse sollen mit 3D-in vitro-Modellsystemen wie zum Beispiel organotypischen Gewebeschnitte, wie sie bei GSI in Experimenten Verwendung finden, verglichen werden. Ziel ist es, ein Programm zu entwickeln, das die Toxizität im Normalgewebe sowie den Schaden in Tumorgewebe vorhersagen kann und das sowohl in der Strahlentherapie als auch im Strahlenschutz Anwendung findet.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber wird in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Marco Durante tätig sein. Eine angemessene Beteiligung bei der Durchführung von Lehrveranstaltungen, insbesondere von Übungen und Seminaren, wird erwartet.

Im Sinne des obigen Aufgabengebiets richtet sich die Ausschreibung an Physikerinnen/Physiker mit Masterabschluss und Vorkenntnissen auf dem Gebiet der Gewebebiologie und Strahlenbiophysik sowie exzellenten Kenntnissen im Programmieren mit C++. Erfahrung in der Modellierung von Strahleneffekten ist von Vorteil. Die Kandidatin/der Kandidat sollte die Bereitschaft zu längeren Dienstreisen und Aufenthalten am CERN bzw. an der Universität Newcastle haben, auch wenn die Arbeit überwiegend am GSI Helmholtzzentrum stattfinden soll. Vorausgesetzt werden weiterhin sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Kenntnisse in Deutscher Sprache sind von Vorteil. Es wird Enthusiasmus zur Arbeit in wissenschaftlich-technischer Umgebung und Motivation zur Arbeit in gemeinsamen Projekten erwartet.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung der Bewerberin/des Bewerbers.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer an Herrn Prof. Dr. Marco Durante, Marco.Durante(at)physik.tu-darmstadt.de, Betreff: Ph.D. position/TUD/BioDynamo zu schicken.

Kenn-Nr. 431

Veröffentlicht am

06. August 2019

Bewerbungsfrist

31. Oktober 2019