Im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Darmstadt ist am Fachgebiet Echtzeitsysteme die Stelle für eine/einen

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter

in einem zunächst auf ein Jahr befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen. Eine Verlängerung des Arbeitsverhältnisses um drei weitere Jahre ist beabsichtigt.

Was Sie bei uns erwartet:

Der Sonderforschungsbereich (SFB) MAKI (Multi-Mechanismen-Adaption für das künftige Internet) sucht ab dem 1. Januar 2020 eine Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter mit Interesse an der Gestaltung des Internets der Zukunft und an der Bearbeitung folgender Fragestellungen:

  • Konzeption eines durchgängigen Ansatzes für den modellbasierten Entwurf des Rekonfigurationsverhaltens eines kooperativen sich selbst-heilenden und selbst-optimierenden Kommunikationssystems.
  • Absicherung kritischer Eigenschaften des selbadaptierenden Kommunikationssystems und seiner dafür entwickelten Adaptionslogik wie die Einhaltung von Fristen für Rekonfigurationsoperationen.
  • Entwicklung neuartiger Konzepte für die (halb-)automatische Konstruktion der dafür benötigten selbstadaptiven, dezentralen Adaptionslogiken

Der SFB MAKI bietet Ihnen die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Kommunikationsinfrastrukturen des 21. Jahrhunderts in einem internationalen Netzwerk von Universitäten.

Unser Angebot:

  • Wiss. Mitarbeiterstelle mit Gelegenheit zur Promotion
  • Möglichkeit eines finanzierten Auslandsaufenthalts an einer Partneruniversität

Ihr Profil:

Sie besitzen ein sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem möglichst interdisziplinären Studiengang wie „Informationssystemtechnik“ oder „Technische Informatik“, der große Bereiche der praktischen Informatik und Informationstechnik abdeckt (mit Studienschwerpunkten in „Softwaretechnik“, „Kommunikationssysteme“ und „Maschinellem Lernen“). Sie zeichnen sich durch Selbständigkeit, Teamfähigkeit und hohe Leistungsbereitschaft aus. Zudem haben Sie Spaß an wissenschaftlichen Themenstellungen mit einer Kombination aus grundlagenorientierten Fragestellungen und der praktischen Umsetzung erarbeiteter Konzepte.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung der Bewerberin/des Bewerbers.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Wenn die obigen Aufgaben für Sie interessante Herausforderungen darstellen, dann freuen wir uns darauf, Sie kennen zu lernen. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen schicken Sie bitte in elektronischer Form an
Prof. Dr. Andy Schürr, Fachgebiet Echtzeitsysteme, Technische Universität Darmstadt, andy.schuerr@es.tu-darmstadt.de.

Kenn-Nr. 460

Veröffentlicht am

02. August 2019

Bewerbungsfrist

30. September 2019