In der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) der Technischen Universität Darmstadt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine/n

Mitarbeiter/in im Bereich Forschungsdaten und Informationskompetenz (w/m/d)

unbefristet zu besetzen.

Der Bereich Forschungsdaten und -services an der Universitäts- und Landesbibliothek erarbeitet in enger Zusammenarbeit mit den Forschenden der Universität Konzepte, Standards und Services, die einen nachhaltigen Umgang mit Forschungsdaten an der TU Darmstadt etablieren. Hierzu gehören die sichere Verwahrung, Auffindbarkeit, Nachvollziehbarkeit, Nachnutzbarkeit und Publikation von Forschungsdaten und die Beratung zu diesen Themen. Essentielle Bausteine der aktuellen Aktivitäten sind das Management von Metadaten sowie die Schaffung von Awareness und Durchführung von Trainings im Umgang mit Forschungsdaten sowie in Bezug auf forschungsnahe Dienstleistungen im Allgemeinen.

Aufgabengebiete:

  • Pflege von Metadaten im Forschungsdaten-Repositorium der Universität. Erstellung und Pflege von Metadatenprofilen zur Unterstützung der Forschenden der Universität, z.B. zur Ablage im institutionellen Forschungsdaten-Repositorium und zum Aufbau und zur Nutzung von digitalen Sammlungen/Korpora
  • Konzeption und Durchführung von Trainings im Bereich Forschungsdaten für Forschende und Studierende der TU Darmstadt in Zusammenarbeit mit den Forschungsdatenreferenten
  • Konzeption und Durchführung von Trainings im Bereich forschungsnahe Dienstleistungen (z.B. Bibliometrie, Text und Data Mining, wiss. Arbeiten) für Forschende der Universität in Zusammenarbeit mit den Referenten der Bibliothek
  • Konzeption und Durchführung von fachübergreifenden Rundgängen und Trainings im Bereich Literaturrecherche, -beschaffung und -verwaltung für Studierende.
  • Erstellung und Pflege von E-Learning-Modulen für Forschende und Studierende zu den genannten Themen
  • Mitarbeit in der AG Schulungen des Projekts HeFDI und weiterer Projekte der Bibliothek

Voraussetzungen und Erwartungen:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium zum Diplom-Bibliothekar/Diplom-Bibliothekarin (FH) bzw. ein abgeschlossenes Studium zum Bachelor im informations-, geistes- oder sozialwissenschaftlichen oder naturwissenschaftlich-technischen Bereich oder vergleichbare Qualifikationen
  • Sie haben einen sicheren Umgang mit allgemeinen und fachübergreifenden Informationssystemen sowie webbasierten Informationsmitteln und bringen vertiefte Kenntnisse im Bereich Metadatenformate und -standards mit
  • Sie verfügen über methodisch-didaktische Kenntnisse zur Durchführung von Workshops sowie Kenntnisse im Bereich des E-Learning
  • Idealerweise konnten Sie Kenntnisse des Forschungsdatenmanagements erwerben
  • Sie bringen die Befähigung zu vorausschauendem, konzeptionellem Denken mit, verfügen über ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und ein hohes Servicebewusstsein im Umgang mit Nutzenden
  • Sie haben Freude bei der Arbeit in einem Team und der Mitarbeit in kooperativen Projektkontexten
  • Gute Englischkenntnisse setzen wir ebenfalls voraus

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung ausschließlich in elektronischer Form als pdf (bitte als eine Datei mit maximal 5 MB Größe) an die Adresse direktion@ulb.tu-darmstadt.de. Bewerbungs- oder Reisekosten können nicht übernommen werden.

Kenn-Nr. 506

Veröffentlicht am

30. August 2019

Bewerbungsfrist

27. September 2019