Am Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Fachgebiet Entrepreneurship ist zum 01. Januar 2020 eine Stelle für eine/einen

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter – 75 %

in einem zunächst auf 16 Monate befristeten Arbeitsverhältnis für das LOEWE-Verbundprojekt „emergenCITY“ zu besetzen. Eine Verlängerung um die Laufzeit des LOEWE-Verbundprojektes wird angestrebt.

Ihr Profil:

  • Überdurchschnittlicher Studienabschluss (Master, Diplom) in Wirtschaftswissenschaften (BWL/VWL), Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik oder einem anderen, insbesondere quantitativ/methodisch ausgerichteten Studiengang mit relevantem Schwerpunkt
  • Fundierte wissenschaftliche und praktische Kenntnisse im Bereich Entrepreneurship, Technologietransfer und/oder Krisenmanagement
  • Neugierige, begeisterungs- und teamfähige Persönlichkeit mit der Fähigkeit zu selbständiger, eigenverantwortlicher und interdisziplinärer Arbeit
  • Sehr gute Kenntnisse in relevanter quantitativ-empirischer Forschungsmethodik und sicherer Umgang mit relevanten Statistik-Programmen (z.B. STATA)
  • Sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Kommunikationsfähigkeit, überdurchschnittliches Engagement und Belastbarkeit
  • idealerweise Erfahrungen im Projektmanagement
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Ihre Aufgaben:

  • Selbständige Bearbeitung von interdisziplinären wissenschaftlichen Projekten auf dem Gebiet des Entrepreneurship und des Katastrophenmanagements sowie des Technologietransfers mit dem Ziel der Präsentation auf internationalen Konferenzen und der Publikation in Fachzeitschriften
  • Übernahme administrativer und organisatorischer Aufgaben hinsichtlich des Technologietransfers im Rahmen des LOEWE-Verbundprojekts „emergenCITY“
  • ggfs. eigenständige Vorbereitung, Ausgestaltung und Betreuung von Lehrveranstaltungen

Unser Profil:

Das Fachgebiet Entrepreneurship von Prof. Dr. Carolin Bock beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit Fragestellungen aus dem Bereich Entrepreneurship, insbesondere Erfolgsfaktoren von Unternehmensgründungen, Industrie-Gründungs-Kooperationen und Gründungsfinanzierung. Hierbei wird hohes wissenschaftliches Niveau mit Praxisnähe verbunden.

Wir bieten:

  • Möglichkeit zur Forschung und qualifizierten Promotion in einem ergebnisorientierten und konstruktiven Teamklima
  • Mitarbeit an einem hochkarätigen interdisziplinären Forschungsprojekt mit intensiver Supervision
  • Möglichkeit zur Kooperation mit namhaften Unternehmen
  • Möglichkeit der Präsentation von Forschungsergebnissen auf (internationalen) Fachtagungen
  • Mitarbeit am Lehrstuhl zur Unterstützung der Lehrstuhlorganisation
  • Fundierte wissenschaftliche und praktische Kenntnisse im Bereich Entrepreneurship und Technologietransfer

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung der Bewerberin/des Bewerbers.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Form (max. 5 MB) unter Angabe der Kenn-Nummer: Technische Universität Darmstadt, FB Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, FG Entrepreneurship, Prof. Dr. Carolin Bock (bock@ent.tu-darmstadt.de).

Kenn-Nr. 535

Veröffentlicht am

11. September 2019

Bewerbungsfrist

25. September 2019