Im Fachbereich Biologie ist in der Arbeitsgruppe „Systemische Neurophysiologie“ab dem 15.02.2020 die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (Postdoc) (w/m/d)

in einem zunächst auf 3 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes wissenschafltiches Hochschulstudium (Diplom/Master) im Bereich der Biologie oder Neurobiologie sowie eine abgeschlossene Promotion im Bereich der systemischen Neurophysiologie. Erfahrungen im Bereich der Neurophysiologie der Grosshirnrinde bei höheren Säugern sowie solide Kenntnis moderner optischer und elektrophysiologischer Ableitmethoden (optical imaging of voltage sensitive dyes, Multielektroden-Ableitungen) sowie der entsprechenden Analysemethoden sind erwünscht. Zur Weiterentwicklung der vorhandenen Analysemethoden sind profunde Programmier-Kenntnisse in gängigen Programmierplattformen, wie z.B. Matlab, erforderlich.

Das Aufgabengebiet umfasst die wissenschaftliche Beteiligung an laufenden Forschungsvorhaben und die Verfolgung eigener Projekte sowie Mitarbeit in der Lehre im Bereich Tierphysiologie/Neurophysiologie.

Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung. Gelegenheit zur Vorbereitung einer Habilitation wird gegeben.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nr. in elektronischer Form an Prof. Ralf Galuske (galuske@bio.tu-darmstadt.de).

Kenn-Nr. 13

Veröffentlicht am

15. Januar 2020

Bewerbungsfrist

29. Januar 2020