Im Fachbereich Chemie der Technischen Universität Darmstadt ist ab dem 01.04.2020 in der Arbeitsgruppe von Frau Prof. Dr. Katja Schmitz, Biologische Chemie, die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) – 50%

in einem zunächst auf 3 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung und Charakterisierung von Zytokininhibitoren, insbesondere auf der Basis von Peptiden und Peptoiden, mit der Herstellung und photochemischen Modifikation von Proteinen und mit enzymbasierten Assays.

Im Rahmen der ausgeschriebenen Stelle sollen Kollagenmaterialien für die Freisetzung von Zytokinen und antimikrobiellen Wirkstoffen durch photochemische Verfahren modifiziert und charakterisiert werden. Das Projekt beinhaltet:

  • Die Beladung von Kollagenmaterialien mit Modellwirkstoffen
  • Die Modifikation von Kollagenmaterialien mittels photochemischer Methoden
  • Die Untersuchung des Quellverhaltens von Kollagenmaterialien
  • Die Herstellung von Zytokinen, insbesondere Chemokinen, mittels rekombinanter Expression in Bakterien
  • Die Reinigung und Charakterisierung dieser Chemokine
  • Die quantitative Untersuchung der Freisetzung von Chemokinen und antimikrobiellen Wirkstoffen aus Kollagenmaterialien
  • Die Durchführung und Weiterentwicklung zellbasierter Aktivitätstests für Chemokine

Idealerweise haben Sie ein wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Biologie, Biochemie, Chemie oder der molekularen Biotechnologie absolviert und haben sich im Rahmen Ihrer Spezialisierung sowohl mit der Expression und Reinigung von Proteinen, zellbasierten Aktivitätstests für Zytokine und photochemischen Methoden zur Modifikation von Proteinen beschäftigt.

Einschlägige Erfahrungen im Rahmen von Praktika oder Abschlussarbeiten mit mehreren der oben genannten Techniken sind für die zügige Bearbeitung des Projekts unbedingt erforderlich.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen zu senden an das Dekanat des Fachbereichs Chemie, TU Darmstadt, Alarich-Weiss-Str. 4, 64287 Darmstadt, oder elektronisch (ausschließlich im PDF-Format) an: dekanat@chemie.tu-darmstadt.de.

Kenn-Nr. 60

Veröffentlicht am

04. Februar 2020

Bewerbungsfrist

18. Februar 2020