In der Cryptography and Privacy Engineering Group (ENCRYPTO) am Fachbereich Informatik der Technischen Universität Darmstadt ist ab dem 01.06.2020 eine Stelle als

Wiss. Mitarbeiter_in (Doktorand_in) (w/m/d) in "Anwendungen Privater Schnittmengenberechnung" und in der Lehre

in einem bis zu 3 Jahren befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Aufgabengebiet:

Ziel der Stelle ist es, Anwendungen Privater Schnittmengenberechnung, wie beispielsweise sichere Überprüfungen von geleakten Passwörtern, zu entwickeln, analysieren und prototypisch zu implementieren. Wir sind Teil des Profilbereichs CYSEC der TU Darmstadt und entwickeln Techniken und Tools, um die Privatsphäre in Anwendungen zu schützen. Mehr Details unter https://encrpyto.de.

Im Bereich Lehre werden Sie bei der Vorbereitung und Durchführung der Lehrveranstaltungen des Fachgebietes mitwirken sowie Prüfungen abhalten. Da die Lehrveranstaltungen und auch die Prüfungen in Deutsch abgehalten werden, sind sehr gute Deutschkenntnisse Voraussetzung.

Ihr Profil

  • Abgeschlossener Master (oder äquivalent) an einer Top-Universität mit exzellenten Noten in IT-Sicherheit, Informatik, Angewandter Mathematik, Elektrotechnik oder einer verwandten Disziplin
  • Solides Wissen in IT-Sicherheit, angewandter Kryptographie, kryptographischen Protokollen und sicherer Mehrparteienberechnung ist erforderlich
  • Exzellente Programmierfähigkeiten sind erforderlich
  • Forschungserfahrungen in einer Forschungsgruppe (beispielsweise als wissenschaftliche Hilfskraft) sind erforderlich.
  • Erste Publikationserfahrungen auf internationalen Top-Konferenzen oder Journals ist erwünscht
  • Hohe Eigenmotivation, Verlässlichkeit, Kreativität, Fähigkeit, wissenschaftliche Ergebnisse auf Englisch zu diskutieren, abzufassen und zu präsentieren sowie exzellente unabhängige Forschung an herausfordernden wissenschaftlichen Problemen mit praktischer Relevanz werden erwartet
  • Erfahrungen in der Lehre an einer Universität (beispielsweise als Tutor_in oder Übungsgruppenleiter_in sind erforderlich
  • Engagement in der Lehre und Freude am Umgang mit Studierenden werden erwartet

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbung:

Ihre Bewerbung sollte aus einem einzelnen PDF-Dokument bestehen, das folgendes beinhaltet: Motivationsschreiben mit einer Begründung, warum Sie an der Stelle interessiert und dafür qualifiziert sind, aktueller Lebenslauf, Urkunden und Leistungsspiegel für M.Sc., B.Sc. und Abitur, sowie mindestens zwei Namen von Referenzen, die gegebenenfalls ein Empfehlungsschreiben ausstellen können.

Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung mit Betreff „PSI Anwendungen: IHR NAME“ und mit Angabe der Kenn-Nr. an Prof. Dr.-Ing. Thomas Schneider (schneider@encrypto.cs.tu-darmstadt.de). Falls Sie Fragen haben, können Sie ihn gerne vorab kontaktieren.

Kenn-Nr. 175

Veröffentlicht am

25. März 2020

Bewerbungsfrist

08. April 2020