Im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstec/hnik ist am Institut für Teilchenbeschleunigung und Elektromagnetische Felder (TEMF) im Fachgebiet Theorie Elektromagnetischer Felder ab dem 1. Mai 2020 die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (Doktorand_in/Postdoc) (w/m/d)

in einem auf 1,5 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Gegenstand der Arbeit sind tropfendynamische Prozesse, welche unter Einwirkung elektrischer Felder stattfinden. Insbesondere gilt es, die Zerstäubung von Flüssigkeiten mit Hilfe eines starken elektrischen Feldes zu untersuchen. Die Untersuchungen werden ausschließlich mit Mitteln der numerischen Simulation durchgeführt. Hierzu wird ein im Fachgebiet entwickeltes Simulationspaket für elektrohydrodynamische Modellierung eingesetzt und weiterentwickelt. Erwartet wird die Bereitschaft, sich in die Theorie der Strömungsdynamik von mehrphasigen Flüssigkeiten sowie in Methoden der numerischen Simulation einzuarbeiten

Neben der wissenschaftlichen Forschung wird ebenfalls eine aktive Beteiligung in der Drittmittelakquise und am Lehrprozess des Fachgebiets, eine Mitwirkung bei der Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten sowie den studentischen Sprechstunden erwartet. Bereitschaft zur interdisziplinären Arbeit zwischen Mathematik, Elektrotechnik und Informatik wird ebenso erwartet.

Vorausgesetzt wird ein adäquates wissenschaftliches Hochschulstudium (M.Sc. oder vergleichbar) aus den Bereichen Ingenieurwesen, Naturwissenschaften oder Mathematik. Bei Vorliegen einer bereits abgeschlossenen Promotion ist eine Bewerbung ebenfalls möglich. Darüber hinaus sind sehr gute Kenntnisse in Elektrotechnik und Optimierung erforderlich. Wesentlich ist ferner die Befähigung zur systematischen Bewertung der erzielten Ergebnisse. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.

Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer per E-Mail an Herrn Prof. Herbert De Gersem, Fachbereich 18, Institut für Teilchenbeschleunigung und Elektromagnetische Felder (TEMF), Schloßgartenstr. 8, 64289 Darmstadt (jobs@temf.tu-darmstadt.de).

Kenn-Nr. 177

Veröffentlicht am

26. März 2020

Bewerbungsfrist

09. April 2020