Am Ernst-Berl-Institut für Technische und Makromolekulare Chemie der Technischen Universität Darmstadt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) – 67%

in einem auf 3 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

In dem Projekt wird ein Katalysatorsystem untersucht, welches das auf Biomasse basierte Edukt, 5-Hydroxymehtylfurfural (HMF), mit Hilfe von Elektrokatalyse zu 2,5-Furandicarboxylsäure (FDCA) umsetzt. Das Produkt ist von Interesse, da es in Zukunft in der Synthese von Kunststoffen eingesetzt werden kann. Der Reaktionsverlauf und die Ergebnisse werden mittels high performance liquid chromatography (HPLC) verfolgt und überprüft. Das Katalysatorsystem stellt hierbei eine große Herausforderung dar, da versucht wird, den Supported Ionic Liquid Phase (SILP) Ansatz zu benutzen, in dem ein homogener Katalysator in der Ionic Liquid (IL) Phase das aktive Zentrum darstellt.

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Chemie-Studium an einer Universität (M.Sc. oder vergleichbar). Die_Der Bewerber_in soll zudem sehr gute Kenntnisse und praktische Erfahrung auf dem Gebiet der Elektrochemie und anodischen Oxidation von HMF besitzen. Weiterhin sollte die_der Bewerber_in praktische Erfahrung sowohl mit heterogenen wie auch homogenen Elektrokatalysatoren wie auch die organische Synthese von ILs beherrschen. Zusätzlich sollte praktische Erfahrung in der Verwendung von bordotierten Diamantelektroden und Graphitableitern und in der Wartung und Methodenentwicklung für die HPLC Analytik bestehen.

Zu den allgemeinen Aufgaben zählen die Betreuung von Studierenden im Fachgebiet der Technischen Chemie, z. B. in Praktika, Übungen und Seminaren, sowie die Mitarbeit in Forschung und Lehre.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer an das Dekanat des FB Chemie, Alarich-Weiss-Straße 4, 64287 Darmstadt, zu senden.

Kenn-Nr. 178

Veröffentlicht am

26. März 2020

Bewerbungsfrist

09. April 2020