Die Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt und der SFB/Transregio 270 an der TU Darmstadt möchten gemeinsam eine Stelle für eine_n

Postdoktorand_in (w/m/d) - Forschungsdateninfrastruktur

bis Ende 2023 befristet besetzen. Eine Verlängerung ist angestrebt.

Im Projekt “Applying Interoperable Metadata Standards” (AIMS) wird an der TU Darmstadt gemeinsam mit der RWTH Aachen ein Ansatz zur interoperablen Modellierung fachspezifischer Metadaten für die Ingenieurwissenschaften erarbeitet. In enger Zusammenarbeit zwischen Forschenden und Infrastruktureinrichtungen sollen eine Plattform mit unterstützenden Werkzeugen aufgebaut sowie kompatible Arbeitsabläufe erprobt werden.

Im Sonderforschungsbereich/Transregio (SFB/TRR) 270 entwickelt ein Konsortium aus Materialwissenschaftler_innen, Physiker_innen, Ingenieur_innen und Chemiker_innen magnetische Funktionsmaterialien für die effiziente Energieumwandlung. Das Verbundprojekt ist an der TU Darmstadt und an der Universität Duisburg-Essen angesiedelt. Beteiligt sind ebenfalls Wissenschaftler_innen des Max-Planck-Instituts für Eisenforschung Düsseldorf und des Forschungszentrums Jülich.

Die Aufgaben der_des Stelleninhaberin_s sind in diesen beiden Projekten zu gleichen Teilen angesiedelt. Hieraus werden Synergien für beide Projekte erwartet.

Ihre Aufgaben:

  • Organisation
    • Standortübergreifendes Projektmanagement
    • Vermittlung zwischen Forschungs- und Infrastruktur-Seite
    • Einrichtung und Unterhalt standortübergreifender Kommunikationssysteme
  • Forschungsdatenmanagement
    • Konzeption und Umsetzung eines Ansatzes zum gemeinsamen Forschungsdatenmanagement innerhalb des SFB 270, sowie Auswahl und Implementierung der dazu erforderlichen Infrastruktur inkl. Datenserver und Web-Interface
    • Entwicklung von Ansätzen zu Forschungsdaten-basiertem Machine Learning
  • Training
    • Schulung in der Nutzung der im Projekt entwickelten Infrastruktur und Best-Practices inkl. Erstellung von Schulungsmaterial
    • Redaktion der Projektdokumentation
  • Außenkommunikation
    • Verbreitung der Projektergebnisse auf Workshops und Konferenzen
    • Kontakt zu assoziierten Projektpartnern und Advisory Board sowie relevanten Konsortien der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI)
    • Verfassen von Publikationen

Ihr Profil

  • Fachlicher Hintergrund im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich (insbesondere Ingenieurwissenschaften, Physik, Materialwissenschaften oder Chemie) mit abgeschlossener Promotion
  • Starke Affinität zu digitalem Datenmanagement und Erfahrung im Bereich wissenschaftlicher Metadaten
  • Organisations- oder Führungserfahrung
  • Erfahrung in interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Fähigkeit zur transparenten Darstellung und Vermittlung von komplexen Inhalten
  • Ausgeprägtes Kommunikationsvermögen und integrative Persönlichkeit
  • Selbständige, gut organisierte Arbeitsweise und analytisches Denken
  • Freude an Unterstützung der Wissenschaft im Bereich Forschungsdatenmanagement
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch (schriftlich und mündlich)

Wir bieten

  • Austausch auf Augenhöhe durch flache Hierarchien und kollegiales, teamorientiertes Arbeiten
  • Selbständiges Arbeiten mit aktuellen Technologien in einem engagierten Team
  • Attraktives und familienfreundliches Arbeitsumfeld
  • Geförderte Personalaustauschprogramme mit internationalen Partneruniversitäten
  • LandesTicket Hessen für die kostenlose Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs in Hessen nach den jeweils geltenden Bestimmungen
  • Umfassende Weiterbildungs- und Gesundheitsmanagement-Angebote

Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung ausschließlich in elektronischer Form als pdf (bitte als eine Datei mit maximal 5 MB Größe) an Prof. Oliver Gutfleisch gutfleisch@fm.tu-darmstadt.de.

Bewerbungs- oder Reisekosten können nicht übernommen werden.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an Dr. Marc Fuhrmans (AIMS), marc.fuhrmans@ulb.tu-darmstadt.de, und Dr. Sonja Laubach (SFB/TRR 270), laubach@fm.tu-darmstadt.de.

Kenn-Nr. 223

Veröffentlicht am

19. Mai 2020

Bewerbungsfrist

09. Juni 2020