Im Fachbereich Chemie der TU Darmstadt ist eine Promotionsstelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) – 65%

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Das Beschäftigungsverhältnis ist auf 3 Jahre befristet.

Wir sind ein dynamisches, innovatives Team auf der Suche nach neuen nanoporösen Materialien, Herstellungsverfahren und Transportprozessen mit Nutzen im Bereich Wasser, Sensorik und Energieumwandlung. Weitere Informationen zu unserer Forschung finden Sie auf unserer Internetseite: https://www.chemie.tu-darmstadt.de/brunsen/ak_brunsen/research_group_brunsen/index.en.jsp

Im Rahmen unserer Forschung im Kontext des Sonderforschungsbereichs 1194 „Wechselseitige Beeinflussung von Transport- und Benetzungsvorgängen“ (https://www.sfb1194.tu-darmstadt.de/) zum Einfluss von Benetzung auf Transportprozessen in nanoskaligen Poren suchen wir ein neues Mitglied für unser Team.

Voraussetzungen:

  • Sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Chemie oder eines verwandten Faches
  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich der Sol-Gel Chemie, der Funktionalisierung von Grenzflächen, der molekularen Synthesechemie sowie der Charakterisierung poröser Materialien und Grenzflächen insbesondere im Hinblick auf Benetzung und Bilddatenauswertung
  • Kenntnisse im Bereich der von Mesoporen und deren Transportverhalten, der Charakterisierung mittels hochauflösender Mikroskopie, des Zusammenspiels von Wärmetransport und Benetzung sowie der Modellierung von Fluidimbibition in nanoskaligen Poren oder der Membrananwendung sind vorteilhaft

Teamfähigkeit, Interesse an interdisziplinärem Arbeiten, die Fähigkeit zum Arbeiten in Kooperationen, eine sehr hohe Motivation, sehr gute Englischkenntnisse und die Bereitschaft, eigene Arbeiten in internationalem Umfeld zu präsentieren, werden vorausgesetzt.

Wir bieten die Integration in ein inspirierendes, kollaboratives Team, neueste Technik und ein stark interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) senden Sie in elektronischer Form als ein Dokument unter Angabe der Kenn-Nummer an den Dekan des Fachbereichs Chemie, Prof. Dr. Harald Kolmar, Alarich-Weiss-Str. 4, 64287 Darmstadt, dekanat@chemie.tu-darmstadt.de.

Kenn-Nr. 317

Veröffentlicht am

Juni 24, 2020

Bewerbungsfrist

August 01, 2020