An der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt (ULB) ist in der Abteilung IT, Forschung & Entwicklung zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine_n

Software Entwickler_in (w/m/d) im Bereich der Frontend- und Interface-Entwicklung

im Rahmen des DFG-geförderten Projekts „Fachinformationsdienst BAUdigital“ auf 3 Jahre befristet zu besetzen. Bei erfolgreicher Evaluierung durch den Drittmittelgeber ist im Anschluss ggf. eine Verlängerung des Projekts möglich.

Das Projekt BAUdigital beschäftigt sich in umfassendem Sinne mit dem Thema des Managements von Forschungsdaten in den Bereichen des Bauingenieurwesens, der Architektur und der Urbanistik. Im Fokus steht die Entwicklung forschungsnaher digitaler Werkzeuge, welche die Nachhaltigkeit digitaler Daten in Planungs-, Konstruktions- und Dokumentationsprozessen unterstützen.

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung innovativer visueller Suchwerkzeuge für 3D- und AV-Daten
  • Generierung, Homogenisierung und Standardisierung von digital born Daten in Zusammenarbeit mit der Forschung und Integration in Arbeitsprozesse des Forschungsdatenlebenszyklus
  • Schnittstellenentwicklung für Metadaten digitaler Sammlungen und dem Portal
  • Harvesting von Metadaten und Daten aus verteilten heterogenen Datenquellen
  • Integration der zu entwickelnden Module in bestehende Infrastrukturen (FDM, LZA, etc.)

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (Master) in Informatik oder einem naturwissenschaftlich-technischen Studiengang oder eine gleichwertige Qualifikation
  • Mehrjährige praktische Erfahrungen im Bereich (agiler) Softwareentwicklung, insbesondere in der Entwicklung webbasierter und verteilter Anwendungen mit zeitgemäßen Werkzeugen
  • Kenntnisse im Bereich (Meta-)Datenmanagement und Schnittstellenentwicklung sind stark erwünscht, Vertrautheit mit semantischen Technologien ist von Vorteil
  • Befähigung zu analytisch-konzeptionellem Denken sowie die ausgeprägte Fähigkeit, kooperative Entwicklungsprozesse im Team erfolgreich zum Abschluss zu bringen

Wir bieten

  • Die Chance, innerhalb eines community-orientierten Themas innovative digitale Gestaltungsspielräume zu formieren
  • Selbständiges Arbeiten mit aktuellen Technologien in einem engagierten Team, flache Hierarchien und ein kollegiales, teamorientiertes Arbeiten in einem wissenschaftsnahen Umfeld
  • Attraktives und familienfreundliches Arbeitsumfeld
  • Landesticket Hessen für die kostenlose Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs in Hessen nach den jeweils geltenden Bestimmungen
  • Umfassende Weiterbildungs- und Gesundheitsmanagement-Angebote

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen in elektronischer Form mit den üblichen Unterlagen bitte per Mail an direktion@ulb.tu-darmstadt.de. Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an Dr. Wolfgang Stille (wolfgang.stille@tu-darmstadt.de).

Kenn-Nr. 337

Veröffentlicht am

14. September 2020

Bewerbungsfrist

12. Oktober 2020