Im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Darmstadt ist im Fachgebiet Terahertz Bauelemente und Terahertz Systeme eine Stelle als

Wiss. Mitarbeiter_in (Doktorand_in) (w/m/d)

mit Möglichkeit zur Promotion zum Thema „ErAs:In(Al)GaAs-based Photoconductive Terahertz Devices“ zunächst befristet auf eine Dauer von 36 Monaten mit geplantem Beginn zum 01.01.2021 zu besetzen.

Gegenstand der Forschungstätigkeiten sind photoleitende Materialien auf Basis von ErAs:In(Al)GaAs zur Generation und Detektion von THz Strahlung (100 GHz-10 THz). Diese sogenannten Photoleiter werden mit einem (Telekom-) Lasersignal beleuchtet (entweder ein Kurzpulssignal mit einer Pulsdauer <100 fs oder zwei Dauerstrich-Signalen, welche um die zu erzielende THz Frequenz verstimmt sind. Dadurch wird die Leitfähigkeit des Materials im THz-Bereich moduliert. Wenn das Bauteil als THz-Quelle betrieben wird, wird zusätzlich eine DC Spannung angelegt, welche aus der Leitfähigkeitsmodulation einen THz Strom erzeugt, welcher schließlich unter Zuhilfenahme einer Antenne abgestrahlt wird. Als Detektor wird neben dem Lasersignal ein THz Signal auf eine am Bauteil angebrachte Antenne gerichtet, welche den Photoleiter mit einer Wechselspannung im THz-Bereich vorspannt. Dies führt zu einer Mischung des optischen und des THz Signals, welche eine Gleichstromkomponente liefert, die proportional zur THz Feldstärke ist.

Der Schwerpunkt der Forschungsarbeiten wird auf Detektorkonzepten liegen, einige Anwendungen, insbesondere im Pulsbetrieb, benötigen Quellkonzepte. Durchzuführende Arbeiten umfassen u.a. das Design der Bauelemente und der Antennenstrukturen, die Herstellung der Bauteile im Halbleiter-Reinraum, Integration der prozessierten Bauteile mit Elektronik und verschiedenen Optiken, die Vermessung der Strukturen mit verschiedenen Methoden, insbesondere im THz-Betrieb, Anwendungen der Bauteile, sowie das Verfassen von Konferenzbeiträgen und Journalartikeln. Mitarbeit an Projekten gefördert durch die deutsche Forschungsgemeinschaft ist strikt erwünscht. Die Arbeiten erfolgen teilweise im Team mit weiteren Doktorand_innen sowie externen Forschungsgruppen in einer freundlichen, internationalen Forschungsatmosphäre.

Zum Zeitpunkt der Einstellung sollen folgende Rahmenbedingungen erfüllt sein:

  • Ein sehr guter Abschluss eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums (M.Sc./Diplom) in den Fächern Physik, Elektrotechnik oder Materialwissenschaften wird vorausgesetzt
  • Die_Der Bewerber_in soll ferner Fachwissen in wenigstens zwei der folgenden Bereiche vorweisen können:
    • Halbleiterphysik
    • Erfahrung mit Lasern und Faseroptik
    • Terahertz-Hintergrundwissen
    • Reinraumerfahrung
  • Erfahrung mit Matlab und LabView sind hilfreich. Deutsche Sprechkenntnisse sind wünschenswert.

Wir erwarten exzellente, unabhängige Forschung und unterstützen ausdrücklich Publikationen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und im Rahmen von anerkannten Fachkonferenzen, sowie die Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgruppen.

Der_Dem Bewerber_in wird die Möglichkeit zur Promotion geboten (ggf. sind weiterführende Arbeiten notwendig) sowie die Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen. Weitere Informationen zur Thematik und zum Fachgebiet Terahertz Bauelemente und Terahertz Systeme sind auf der Homepage verfügbar: https://www.tsys.tu-darmstadt.de

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Die Bewerbung soll folgende Dokumente beinhalten: Lebenslauf, Zertifikat zur abgeschlossenen Master-/bzw. Diplomarbeit inklusive Noten, Motivationsschreiben bezüglich des Interesses an der Stelle bzw. dem Thema, ein Referenzschreiben des Betreuers der Master- bzw. Diplomarbeit ist hilfreich.

Die Bewerbung soll elektronisch eingereicht werden per Email an Prof. Sascha Preu (preu@imp.tu-darmstadt.de) mit dem Betreff „Photoconductors2020 - Kenn-Nr 449“.

Kenn-Nr. 449

Veröffentlicht am

07. September 2020

Bewerbungsfrist

15. Oktober 2020