Im Fachbereich Chemie der Technischen Universität Darmstadt ist am Eduard-Zintl-Institut für Anorganische und Physikalische Chemie die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) – 50%

in einem befristeten Arbeitsverhältnis (36 Monate) zu besetzen.

Chemische Sensoren auf Basis von Metalloxid-Halbleitern sind aufgrund ihrer hohen Empfindlichkeit auf Zielgase und ihrer einfachen Herstellungsweise weit verbreitet. Das Ziel des Projektes ist es, die Wirkungsweise technisch relevanter Metalloxid-Gassensoren, d.h. mit einem Edelmetall beladener Materialien, aufzuklären und somit ein ganzheitliches mechanistisches Bild zu erlangen, welches das Metalloxid, das Edelmetall sowie deren Zusammenspiel umfasst. Methodisch soll einerseits eine bestehende operando-Raman/UV-Vis-Apparatur (Elger et al., Angew. Chem. Int. Ed. 58 (2019) 15057) eingesetzt, andererseits die Anwendung der IR-Spektroskopie unter Arbeitsbedingungen des Gassensors etabliert werden. Die Interpretation der experimentellen Ergebnisse soll in Zusammenarbeit durch DFT-Rechnungen unterstützt werden.

Das Aufgabenfeld umfaßt neben der Forschung die Mitarbeit in der Lehre im Fachgebiet „Physikalische Chemie“. Die_Der Mitarbeiter_in soll sich an der Betreuung von Übungsveranstaltungen und Praktika in Physikalischer Chemie beteiligen.

Erwünscht sind Absolvent_inn_en mit einem wissenschaftlichen Hochschulabschluss (M.Sc oder vergleichbar) der Chemie, welche Interesse am interdisziplinären experimentellen Arbeiten haben. Voraussetzung sind Vorkenntnisse in der Gassensorik oder heterogenen Katalyse, der Festkörperchemie/-physik und der Spektroskopie (IR, Raman und/oder UV-Vis).

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer an den Dekan des Fachbereichs Chemie, Alarich-Weiss-Str. 4, 64287 Darmstadt, E-Mail: dekanat@chemie.tu-darmstadt.de, zu senden.

Kenn-Nr. 478

Veröffentlicht am

22. Oktober 2020

Bewerbungsfrist

20. November 2020