Der Fachbereich Chemie der TU Darmstadt sucht zwei

Wiss. Mitarbeiter_innen (w/m/d)
auf dem Gebiet der Konformationssensitiven Massenspektrometrie

mit einem befristeten Vertrag für 3 Jahre. Der Starttermin ist verhandelbar, wird jedoch für Anfang 2021 erwartet. Sie arbeiten unter der Leitung von Prof. Dr. Frederik Lermyte.

Forschungsgebiet:

Proteine erfüllen ihre Funktion, indem sie bestimmte funktionelle Gruppen dreidimensional im Raum anordnen. Moderne massenspektrometrische Ansätze können schnell Sequenzen, Modifikationen und Strukturen höherer Ordnung (sekundär, tertiär und quaternär) auf derselben Plattform untersuchen. Die Arbeitsgruppe Lermyte arbeitet sowohl an grundlegender Methodenentwicklung in der sogenannten „Konformationssensitiven Massenspektrometrie" als auch an der Anwendung dieser Technik auf medizinisch relevante Proteine. Sie ist Partner des LOEWE-Schwerpunkts TRABITA, einer Zusammenarbeit zwischen der TU Darmstadt, der Hochschule Darmstadt und der Goethe-Universität Frankfurt und arbeitet außerdem eng mit dem multinationalen „Consortium for Top-Down Proteomics“ zusammen.

Die Arbeit in unserer Gruppe bietet eine einzigartige Gelegenheit, an mehreren wichtigen Kooperationsprojekten teilzunehmen. Daher sind hervorragende zwischenmenschliche und kommunikative Fähigkeiten ein Muss. Spezifische Techniken, die Sie im Verlauf dieses Projekts verwenden werden, umfassen native Massenspektrometrie, Top-Down-Proteomik, Ionenmobilitätsspektrometrie und Wasserstoff-Deuterium-Austausch-Massenspektrometrie.

Ihr Profil:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master) in Chemie, Biochemie, Physik, Biologie, oder einem verwandten Bereich
  • Sie sind sehr motiviert und können selbständig arbeiten
  • Gute zwischenmenschliche und kommunikative Fähigkeiten
  • Gute Englischkenntnisse und Schreibfähigkeiten
  • Vorkenntnisse in MS sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Ein Interesse an (Bio-)Chemie und Biophysik ist ebenso wichtig wie Lernbereitschaft.

Wir bieten:

  • Eine anregende Umgebung für die Durchführung modernster interdisziplinärer Forschung von grundlegender und angewandter (d. h. medizinischer) Bedeutung
  • Einzigartige Möglichkeiten, ein professionelles Netzwerk aufzubauen und mit führenden Forscher_innen in Deutschland und auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Wenn Sie interessiert sind:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung, bestehend aus (1) einem Motivationsschreiben, in dem erläutert wird, warum Sie an dieser Position interessiert sind, (2) Ihrem Lebenslauf, (3) relevanten Zertifikaten und Zeugnissen sowie (4; optional) Empfehlungsschreiben und anderen Belegen sowie unter Angabe der Kenn-Nummer an den Dekan des Fachbereichs Chemie der TU Darmstadt, Alarich-Weiss-Str. 8, Postfach 100636, 64206 Darmstadt, E-Mail: dekanat@chemie.tu-darmstadt.de

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Professor Lermyte unter der E-Mail-Adresse frederik.lermyte@tu-darmstadt.de zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.chemie.tu-darmstadt.de/lermyte

Kenn-Nr. 499

Veröffentlicht am

06. Oktober 2020

Bewerbungsfrist

28. Oktober 2020