Im Fachbereich Chemie ist am Clemens-Schöpf-Institut für Organische Chemie und Biochemie ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) – 50 %

in einem auf zunächst bis zu drei Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Das Aufgabenfeld umfasst neben der Forschungstätigkeit die Mitarbeit in der Lehre im Fachgebiet „Biochemie“. Die_der Mitarbeiter_in soll sich an der Betreuung von Übungsveranstaltungen und Praktika in Biochemie beteiligen.

Der Schwerpunkt des Forschungsvorhabens ist das Design, die Synthese und Charakterisierung von FKBP51-Liganden. Als Voraussetzung erwarten wir ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Pharmazie mit Schwerpunkt Medizinalchemie oder vergleichbarer Ausbildung, sowie umfangreiche Erfahrung mit stereoselektiven Reaktionen, Metallorganik, Planung und Durchführung mehrstufiger Synthesen, praktische Erfahrung mit dem Design und der Synthese (inkl. Reinigung und Analyse) von bioaktiven Molekülen, speziell FKBP-Liganden, sowie erste Erfahrungen in der Durchführung von biochemischen Bindungsassays, Analyse von SAR, in-vitro Modellen zur Blut-Hirngängigkeit, Permeabilitätstests und Wirkstoffformulierung.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer über den Dekan des Fachbereichs Chemie, Prof. Dr. Harald Kolmar, Alarich-Weiss-Str. 4, 64287 Darmstadt, zu senden an: Prof. Dr. Felix Hausch, AK Strukturbasierte Wirkstoffforschung, Alarich-Weiss-Str. 4, 64287 Darmstadt.

Kenn-Nr. 517

Veröffentlicht am

15. Oktober 2020

Bewerbungsfrist

29. Oktober 2020