Exzellente Grundlagenforschung, konkreten Praxisbezug mit Antworten auf wichtige Herausforderungen unserer Zeit und den Transfer in Wirtschaft und Gesellschaft soll das vom Land Hessen geförderte derzeit im Aufbau befindliche Hessische Zentrum für Künstliche Intelligenz (hessian.AI) leisten.

Das von 13 hessischen Hochschulen unterschiedlicher Hochschultypen getragene Zentrum bündelt die bisherigen Stärken in der hessischen KI-Forschung. Das Land stellt für die fünfjährige Aufbauphase 38 Millionen Euro zur Verfügung und richtet dauerhaft 20 zusätzliche Professuren ein.

Für die an der TU Darmstadt angesiedelte Geschäftsstelle von hessian.AI ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis Ende 2024 folgende Position zu besetzen:

Kooperations-/Innovationsmanager_in (w/m/d)

Die_Der Bewerber_in ist erste_r Ansprechpartner_in für die Mitglieder des Zentrums für den Wissens- und Technologietransfer in seinen unterschiedlichen Ausprägungen. Sie_Er setzt die Maßnahmen zur Förderung von Innovationen und Startups um und trägt zur Vernetzung der Akteure des KI-Innovationsökosystems bei.

Zu den Aufgaben zählen insbesondere:

  • Begleitung der Zentrumsmitglieder bei Transferprojekten, beispielsweise durch Unterstützung bei der Entwicklung von Geschäftsmodellen, bei der Beantragung von Drittmitteln für Validierungs- und Gründungsvorhaben in enger Zusammenarbeit mit den Innovations- und Gründungszentren der beteiligten Hochschulen oder der Vermittlung von Kontakten zu Entwicklungs- oder Anwendungspartnern
  • Identifikation potenzialträchtiger Verwertungsprojekte
  • Aufbau und Management der zentrumseigenen Maßnahmen zur Förderung des Transfers durch Kooperationen, Startups und Weiterbildung
  • Entwicklung, Planung und Durchführung von transferrelevanten Informations-, Netzwerk- und Weiterbildungsveranstaltungen
  • Aufbau und Pflege des Netzwerks von Expert_innen, Coaches, Referent_innen sowie Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft

Sie verfügen über:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Fundierte Erfahrungen im Wissens- oder Technologietransfer, die im Rahmen eines eigenen Gründungs- und Technologietransferprojekts oder als Gründungsberater erworben wurden
  • Sehr gute Methodenkenntnisse im Bereich der Unternehmensgründung bzw. aus dem Innovationsmanagement (z.B. Identifizierung und Bewertung von Gründungsideen, Konzepte der Geschäftsmodellentwicklung)
  • Sehr gutes technisches Verständnis
  • Hands-on-Mentalität und unternehmerische Denkweise
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Kommunikationsstärke und Dienstleistungsorientierung
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer, vorzugsweise in einer Datei als PDF, an: Technische Universität Darmstadt, Fachgebiet Softwaretechnik, Frau Prof. Dr.-Ing. Mira Mezini, Hochschulstr. 10, 64289 Darmstadt; claudia.rossmann@tu-darmstadt.de.

Kenn-Nr. 671

Veröffentlicht am

07. Januar 2021

Bewerbungsfrist

04. Februar 2021