An der Technischen Universität Darmstadt ist im Rahmen des Clusterprojekts „Clean Circles - Eisen als Energieträger einer klimaneutralen Kreislaufwirtschaft“ zum 1. Mai 2021 die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (Postdoc) als Leiter_in (w/m/d) einer Nachwuchsgruppe

in einem auf 4 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Die Nachwuchsgruppe ist Teil des transdisziplinären Forschungsclusterprojekts Clean Circles, in dem die TU Darmstadt (Federführung), die Hochschule Darmstadt, das KIT Karlsruhe, das DLR Institut für CO2-arme Industrieprozesse und die JG-Universität Mainz kooperieren. Das Team besteht aus 23 Wissenschaftler_innen in den Fachbereichen Chemie, Mathematik, Maschinenbau, Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften.

Das Cluster ist in vier Forschungsfelder (FF) strukturiert: Reduktionsverfahren (FF1), Oxidationsverfahren (FF2), Thermodynamisch-mathematische Prozess- und Systembetrachtung (FF3) und Politisch-wirtschaftliche Betrachtung (FF4). In einem einzigartigen Forschungsansatz soll Eisen mit seinen Oxiden in einem Kreislauf als kohlenstofffreier chemischer Energieträger zur Speicherung erneuerbar erzeugten Stroms (Wind, Sonne) genutzt werden. Mit regenerativ erzeugtem Strom wird Eisenoxid reduziert (Einspeicherung); örtlich und zeitlich davon getrennt wird das Eisen unter Energiefreisetzung zur Stromerzeugung oxidiert (Ausspeicherung). Dadurch wird erneuerbare Energie in großen Mengen gespeichert, transportiert und CO2-frei bereitgestellt. Clean Circles erforscht damit einen Lösungsraum zur bisher ungelösten zentralen Herausforderung der Energiewende bei sich ändernden politischen Rahmenbedingungen.

Die Nachwuchsgruppe wird an der Schnittstelle zwischen den Forschungsfeldern FF3 und FF4 eingerichtet. Ziel ist, die Erkenntnisse der politisch-wirtschaftlichen Betrachtungen (FF4) in geeigneter Form in das mathematisch-thermodynamische Modell (FF3) zu integrieren, um multikriterielle Analysen und Bewertungen durchführen zu können.

Die Nachwuchsgruppe ist zusätzlich zur Stelle für die Leitung mit 2 Doktorand_innen Stellen aus den gleichen Fachgebieten wie die hier ausgeschriebene Stelle ausgestattet.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Exzellenter wissenschaftlicher Hochschulabschluss sowie eine mindestens sehr gute Promotion in einem der Fächer Politikwissenschaft, Ökonomie oder Wirtschaftsingenieurswesen
  • Sehr gute Kenntnisse in der Modellierung von sozio-ökonomischen Systemen
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Erwünscht:

  • Kenntnisse der Programmiersprachen R, Python
  • Expertise in der Analyse und Modellierung sozio-technischer Energiesysteme
  • Expertise in der interdisziplinären wissenschaftlichen Arbeit
  • Bereitschaft wissenschaftliche Erkenntnisse in evidenzbasierten Politikempfehlungen abzuleiten

Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung. Gelegenheit zur Vorbereitung einer Habilitation wird gegeben.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an: recruitment@clean-circles.tu-darmstadt.de

Ihre Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten: Kurzes Anschreiben, einseitige Begründung mit der Beschreibung Ihrer Motivation und Eignung für die Stelle, aktueller tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse und sonstige Nachweise. Bitte speichern Sie Ihre Unterlagen in einem einzigen PDF-Dokument.

Kenn-Nr. 182

Veröffentlicht am

30. März 2021

Bewerbungsfrist

27. April 2021