Die Technische Universität Darmstadt ist die erste vollständig autonome Universität der Bundesrepublik Deutschland. Mit über 25.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten, davon 312 Professor_innen, zählt sie zu den führenden Technischen Universitäten in Deutschland mit hoher internationaler Sichtbarkeit und Reputation. Sie verbindet vielfältige Wissenschaftskulturen zu einem charakteristischen Profil der Interdisziplinarität. Im Zuge einer Nachfolgeregelung suchen wir für das Personal- und Rechtsdezernat zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

Referatsleitung (w/m/d)
Professuren, Beamtinnen/Beamte und Mitbestimmungsangelegenheiten

AUFGABENSCHWERPUNKTE

In dieser Rolle verantworten Sie die strategische Ausrichtung und Weiterentwicklung der Aufgaben im Referat und deren reibungslose Umsetzung. Mit einem Team von fünf Mitarbeiterinnen koordinieren und unterstützen Sie alle Berufungsverhandlungen der Universität und begleiten diese als Schnittstelle zwischen Präsidium, Fachbereichen, Dezernaten und Dezernatsleitung. Daneben stellen Sie die Betreuung der Professor_innen, wissenschaftlichen Beamt_innen des sogenannten Mittelbaus und Verwaltungsbeamt_innen in allen Personalangelegenheiten (z.B. W-Besoldung, A-Besoldung, Lehrverpflichtung, Vertretungs- und Gastprofessuren etc.) sicher und erarbeiten (Dienst-)Vereinbarungen insbesondere im Rahmen von Mitbestimmungsangelegenheiten der §§ 74 bis 76 HPVG (soziale Angelegenheiten). Ferner beraten und unterstützen Sie die Dezernatsleitung sowie das Präsidium bei Grundsatzthemen und Evaluierungsprozessen zu Themen im Rahmen von Professuren wie z. B. W-Besoldung, Lehrverpflichtung etc. und bei Projekten u.a. zu den Themen Frauenförderung sowie Arbeitszeitflexibilisierung.

QUALIFIKATIONEN

Sie verfügen idealerweise über das 1. und 2. juristische Staatsexamen oder alternativ ein anderes abgeschlossenes Universitätsstudium (Master oder Diplom). Darauf aufbauend konnten Sie mehrjährige berufliche Erfahrung im Wissenschaftsmanagement sammeln. Sie verstehen die Bedarfe, die Forschung und Lehre an eine zentrale Verwaltung herantragen, haben bereits erfolgreiche Verhandlungssituationen im Wissenschaftskontext begleitet und sind eine verbindlich auftretende Persönlichkeit mit hoher Eigeninitiative und souveräner Beratungskompetenz. Eine Affinität zu den juristischen Rahmenbedingungen, die an einer Universität zu beachten sind, setzen wird voraus. Menschen motivieren Sie mit Ihrer positiven Grundhaltung sowie Ergebnisorientierung und überzeugen durch adäquates Durchsetzungsvermögen sowie Belastbarkeit und Flexibilität. Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab.

Die Beschäftigung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen im Beamtenverhältnis. Die Besoldung erfolgt nachdem HBesG, bis zur Besoldungsgruppe A14. Die Einstellung in einem vergleichbaren Angestelltenverhältnis mit einer Vergütung nach dem Tarifvertrag der Technischen Universität Darmstadt (TV-TU Darmstadt) ist grundsätzlich möglich.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Für Rückfragen zur Stelle steht der Leiter des Dezernats für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Herr Stefan Weisenseel unter Tel. (06151)16-26360 zur Verfügung.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer per E-Mail in einem Pdf-Dokument an das Präsidium der Technischen Universität Darmstadt, z. Hd. Herrn Stefan Weisenseel, Leiter des Dezernats für Personal und Rechtsangelegenheiten, Karolinenplatz 5, 64289 Darmstadt, stefan.weisenseel@tu-darmstadt.de, zu senden.

Kenn-Nr. 199

Veröffentlicht am

01. April 2021

Bewerbungsfrist

30. April 2021