Im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Darmstadt ist am Institut für Mikrowellentechnik und Photonik ab 01.07.2021 die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (Postdoc) (w/m/d)

in einem auf 3 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Das Anfang 2011 gegründete Institut für Mikrowellentechnik und Photonik (IMP) am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Darmstadt betreibt mit rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ingenieurwissenschaftliche Forschung in interessanten und zukunftsweisenden Bereichen der Mikrowellentechnik und der Photonik. Das Fachgebiet Mikrowellentechnik zählt dabei zu den international führenden Forschungsgruppen auf dem Gebiet der elektronisch abstimmbaren Mikrowellenbauteile und elektronisch steuerbaren Antennen sowie der Anwendung der Mikrowellentechnik in der Sensorik.

Die zu besetzende Stelle ist auf dem Gebiet der Medizintechnik angesiedelt und soll sich insbesondere mit der Weiterentwicklung des am Fachgebiet entwickelten „Dual-Mode“ Konzepts zur Mikrowellenablation (MWA) beschäftigen. Mit dem sogenannten „Dual-Mode“ Konzept wird eine zukunftsweisende Lösung für ein innovatives MWA-System bezeichnet, das die Mikrowellentechnik neben dem Einsatz zur Therapie auch zur Diagnose nutzt. Dabei arbeiten wir eng mit der Medizin des Universitätsklinikums Frankfurt zusammen.

Voraussetzungen:

Persönliche Qualifikationsanforderungen: Sehr guter Masterabschluss und abgeschlossene Promotion in der Elektrotechnik auf dem Gebiet der Hochfrequenztechnik sowie sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse. Wir erwarten außerdem:

  • Sehr gute Kenntnisse der Hochfrequenztechnik und der Hochfrequenzmesstechnik
  • Spezielle Kenntnisse in der Antennentechnik und Antennenmesstechnik
  • Erfahrungen im Entwurf und elektromagnetischer Simulation von Mikrowellen-Applikatoren
  • Detailliert Kenntnisse der Therapieform der Ablation, insbesondere der RF- und Mikrowellenablation
  • Organisationstalent und Motivation
  • Sichtbares wissenschaftliches Profil (national/international)
  • Erfahrungen bei der Akquirierung und Antragstellung von neuen Drittmittelprojekten
  • Bereitschaft zur Übernahme von eigenständiger Lehre im Bereich der Medizintechnik

Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung. Gelegenheit zur Vorbereitung einer Habilitation wird gegeben.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung in deutscher Sprache als pdf-Datei per E-Mail unter Angabe der Kenn-Nummer an: Prof. Dr.-Ing. Rolf Jakoby, Institut für Mikrowellentechnik und Photonik, Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik, Technische Universität Darmstadt, rolf.jakoby@tu-darmstadt.de

Kenn-Nr. 253

Veröffentlicht am

29. April 2021

Bewerbungsfrist

13. Mai 2021