Im Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften (Institut für Werkstoffe im Bauwesen) ist ab sofort die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in/Doktorand_in (w/m/d) - 'Zement Rheologie'

in einem auf 36 Monate befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Das Institut für Werkstoffe im Bauwesen (WIB) der Technischen Universität Darmstadt besitzt Forschungsschwerpunkte im Bereich der Werkstofftechnologie, der Bauphysik und der Bauchemie.

Dabei umfasst ein Forschungsfeld die Rheologie von zementbasierten Bindemittelsystemen, wobei die Viskosität und das Fließverhalten von Zementsuspensionen numerisch und experimentell bestimmt werden. Im Mittelpunkt der Forschungstätigkeiten auf diesem Feld steht die Entwicklung von nachhaltigen Bindemittelsystemen, wobei über die Partikelinteraktionen die rheologischen Eigenschaften bestimmt werden. Die Forschungsarbeit ist Teil des DFG-Schwerpunktprogramms SPP2005 „Opus Fluidum Futurum – Rheologie reaktiver, multiskaliger, mehrphasiger Baustoffsysteme“.

Aufgaben:

Das Aufgabengebiet umfasst die Durchführung von Forschungsaufgaben mit Schwerpunkt auf dem Gebiet der numerischen Modellierung der Partikelinteraktionen von Zementsuspensionen. Zu den Aufgaben gehören u.a. numerische Modellentwicklungen bzw. die Implementierung von kolloidalen partikelbasierten Mikrostrukturmodellen (statistisch sowie vollständig in 3D), um das rheologische Verhalten der Zement Leime (gemischt mit kalzinierten Tonen) in Ruhe und bei geringer Scherung vorherzusagen. Weiterhin werden zeitabhängige Untersuchungen zur Charakterisierung des rheologischen Verhaltens durchgeführt und weitere Analysen zur Bestimmung der Partikelinteraktionen und Flokkulation der Zementsuspensionen vorgesehen.

Voraussetzungen:

Erwartet werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M.Sc./Diplom) des Bauingenieurwesens oder der Chemie, Physik oder Mechanik. Erfahrungen auf dem Gebiet der Werkstoffe im Bauwesen, insbesondere in den Bereichen der Rheologie, Zementchemie, sowie Kenntnisse von Matlab oder Computersprachen und Kenntnisse über numerische Methoden werden verlangt.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer an den Dekan des Fachbereichs Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, Franziska-Braun-Str. 3, Postfach 10 06 36, 64206 Darmstadt, in elektronischer Form (PDF-Datei) an dekanat@bauing.tu-darmstadt.de zu senden.

Kenn-Nr. 312

Veröffentlicht am

11. Juni 2021

Bewerbungsfrist

02. Juli 2021