Im Fachbereich Physik der Technischen Universität Darmstadt ist im Institut für Kernphysik in Anbindung an die Arbeitsgruppe von Professor T. Aumann eine Stelle als

Wiss. Mitarbeiter_in (Doktorand_in) (w/m/d) – 66%

innerhalb des durch das hessische Ministerium geforderten Clusterprojekts ELEMENTS befristet bis zum 31.03.2025 zu besetzen. Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses wird eine Young Investigator Arbeitsgruppe innerhalb ELEMENTS etabliert, die von Dr. Meytal Duer geleitet wird, und die eine Post- Doktorand_innen-Stelle sowie die hier ausgeschriebene Doktorand_innen-Stelle beinhaltet.

Das Cluster Projekt ELEMENTS ist ein gemeinsames Projekt der Goethe Universität Frankfurt, der TU Darmstadt, der Justus-Liebig-Universität Gießen, und der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH. Ziel ist die Erforschung der Eigenschaften von Neutronensternen und deren Kollisionen über Gravitationswellen bis hin zur Zustandsgleichung von neutronenreicher Kernmaterie. Dies beinhaltet die Untersuchung von kurzreichweitigen Nukleon-Nukleon Korrelationen. Solche korrelierten Paare entstehen als kurzzeitige Fluktuationen mit hoher Dichte, ein Vielfaches der Dichte von saturierter Kernmaterie wie sie in gebundenen Kernen im Mittel vorherrscht. Solch hohe Dichten existieren auch im Zentrum von Neutronensternen. Um die Eigenschaften neutronenreicher Kernmaterie zu verstehen, spielen die kurzreichweitigen Nukleon-Nukleon- und 3-Nukleon-Wechselwirkungen eine bedeutende Rolle.

Zur erstmaligen Untersuchung von kurzreichweitigen Nukleon-Nukleon Korrelationen mit neutronenreichen Kernen wurde ein neues experimentelles Programm an R3B bei der GSI initiiert. Korrelierte Paare sollen gezielt in (p,2p) Protonen knockout Reaktionen in inverser Kinematik mit vollständiger Detektion des Endzustands untersucht werden. Diese Methode wird erstmals erlauben, die Nukleon-Nukleon Wechselwirkung bei kurzen Reichweiten systematisch als Funktion des Neutronen-Überschusses entlang von Isotopenketten zu studieren.

Ein erstes Experiment dieser Art wird in 2022 an R3B mit einem 16C Strahl durchgeführt werden. Die_Der Kandidat_in wird an Vorbereitung und Umbau des R3B Aufbaus für dieses Experiment, sowie der Durchführung und Datenauswertung beteiligt sein und die Planung für zukünftige Experimente bei höheren Energien unterstützen.

Ein abgeschlossenes Universitätsstudium (M.Sc./Diplom) in Physik wird vorausgesetzt. Erfahrung auf dem Gebiet der experimentellen Kernphysik sowie Kenntnisse in der Programmierung sind erwünscht. Wir suchen Kandidat_innen mit hoher Motivation und Freude an der Arbeit in einem diversen Team und internationaler Kollaboration.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Bewerbungen (in Englisch) mit Lebenslauf, Motivationsschreiben, Abschuss Zeugnissen inklusive Liste der absolvierten Universitäts-Kursen mit Bewertungen, sowie Kontakt-Adresse der Betreuerin/des Betreuers der Master Thesis richten Sie bitte in elektronischer Form (als eine pdf Datei) unter Angabe der Kenn-Nummer an den Geschäftsführenden Direktor des Instituts für Kernphysik, Herrn Professor Dr. Dr. h.c. mult. Norbert Pietralla (gd@ikp.tu-darmstadt.de).

Für weitere Fragen zu dieser Position kontaktieren Sie bitte Dr. Meytal Duer (mduer@ikp.tu-darmstadt.de) oder Prof. T. Aumann (thomas.aumann@tu-darmstadt.de).

Kenn-Nr. 320

Veröffentlicht am

09. Juni 2021

Bewerbungsfrist

30. Juni 2021