In der Forschungsgruppe „Sicherheit in der Informationstechnik“ (Prof. Dr. Waidner) am Fachbereich Informatik der Technischen Universität Darmstadt ist ab 1. September 2021 die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (Post-Doc) (w/m/d) in Cybersecurity and Privacy

in einem zunächst auf 2 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Die Technische Universität Darmstadt ist führend im Forschungsbereich Cybersicherheit und Privatsphärenschutz. Unsere Forschungsgruppe analysiert und verbessert Cybersicherheit und Privatsphärenschutz in realen Netzwerken und Systemen. Im Mittelpunkt unserer Forschung stehen das Internet, kritische Infrastrukturen, Business Software und industrielle Steuerungssysteme. Wir entwickeln innovative Cybersicherheits- und Privatsphärenschutzlösungen, auch in Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Politik. Ein Großteil unserer Forschung erfolgt in Kooperation mit führenden akademischen und industriellen Einrichtungen aus aller Welt.

Wir suchen hochmotivierte und qualifizierte Bewerber_innen zur Verstärkung unseres Teams und unserer Forschungstätigkeiten.

Ihr Profil:

  • Eine sehr gute Promotion in Informatik oder einer verwandten Wissenschaft
  • Praktische Erfahrungen und solides Wissen im Bereich der Cybersicherheit, speziell im Bereich der Sicherheit von Internetprotokollen (routing, naming, network time and tunneling protocols), Websicherheit (client and server side secure channel protocols, SSL/TLS), Datenschutz-Mechanismen (wie TOR), Malware-Erkennung, Sicherheit neuer und zukünftiger Technologien (einschließlich IoT), kritische Infrastrukturen und Schutz vor Denial-of-Service-Angriffen
  • Hohe Eigenmotivation und leistungsorientiertes Arbeiten
  • Bereitschaft, in einer internationalen und auf Spitzenforschung ausgerichteten Umgebung zu arbeiten
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch (mind. C1) und Englisch und bei Notwendigkeit die Bereitschaft, Sprachkenntnisse durch Teilnahme an intensiven Sprachschulungen zu verbessern
  • Beteiligung an der universitären Lehre

Wir bieten:

  • Ein kreatives und kooperatives Umfeld in einem anspruchsvollen und hochrelevanten Forschungsgebiet
  • Eine exzellente technische Ausstattung und vielfältige Möglichkeiten, Ihre Forschungsergebnisse auf internationalen Konferenzen vorzustellen
  • Gelegenheit, in einem großen Verbundprojekt mit exzellenten Wissenschaftler_innen im In- und Ausland zu kooperieren
  • Umfassende wissenschaftliche Betreuung u.a. bei der Planung und Erstellung Ihrer Publikationen

Wir sind assoziiert mit dem Nationalen Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit ATHENE und arbeiten sehr eng zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT. Die Arbeit in ATHENE und die Kooperation mit Fraunhofer ermöglichen einen einzigartigen, direkten Zugang zu den Erfordernissen und Problemstellungen von Industrie und Gesellschaft.

Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung. Gelegenheit zur Vorbereitung einer Habilitation wird gegeben.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen und Diplomen bzw. Masterabschlüssen und, falls vorhanden, eine Liste der Veröffentlichungen sowie Kopien von zwei Veröffentlichungen senden Sie bitte elektronisch in einem PDF-Dokument (<10 MB) unter Angabe der Kenn.-Nummer an: jobs@sit.tu-darmstadt.de

Kenn-Nr. 324

Veröffentlicht am

21. Juni 2021

Bewerbungsfrist

18. Juli 2021