Am Fachgebiet Angewandte Geothermie im Fachbereich Material- und Geowissenschaften der Technischen Universität Darmstadt ist ab sofort die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) – 75%

zunächst befristet bis 31.12.2024 zu besetzen.

Die Position ist Teil des BMWI-geförderten Verbundprojektes „ArtemIS“ – Ausbau des Geothermischen Informationssystems GeotIS zum Internetportal für die Wärmewende in Deutschland – Teilvorhaben Geowissenschaftliche Grundlagen, regionale Reservoirprognose und Ausweisung mitteltiefer Potenziale zur Wärmenutzung und -speicherung.

Mit diesem Verbundvorhaben wird GeotIS gezielt auf die mitteltiefe Geothermie und Wärmwende hin ausgebaut. Mit den Forschungsarbeiten werden standortspezifische Informationen aus Geologie und Geothermie des Untergrundes wissenschaftlich fundiert zusammengetragen und über das Internet öffentlich zugänglich gemacht. In Zukunft soll GeotIS mehr Gebiete abdecken, die bedeutend für die Umsetzung der Wärmewende durch mitteltiefe Geothermie in Deutschland werden und dabei einfacher und intuitiver zu bedienen sein werden.

Dabei soll GeotIS technisch verbessert werden und um eine neue Benutzerfunktion erweitert werden: Mit dem sogenannten Wärmewende-Steckbrief wird die wissenschaftlich fundierte Informationsquelle GeotIS einen breiteren Nutzerkreis, insbesondere die kommunalen Energieversorger, erreichen. Entscheider_innen aus Wirtschaft und Politik sollen bei der Umsetzung der Wärmewende durch die Geothermie zielgerichtet auf Basis wissenschaftlicher Ergebnisse durch GeotIS unterstützt werden.

Ihre Aufgaben:

  • 3D geologische-geothermische Modellierung des Oberrheingrabens
  • Parametrisierung der geologisch-geothermischen Modelle mit Hilfe bohrlochgeophysikalischer und petrophysikalischer Daten
  • Gekoppelte Reservoirsimulationen zur Evaluierung von ökonomischen Reservoirparametern im Dublettenbetrieb für bereits kartierte Reservoire der mitteltiefen Geothermie
  • Weiterentwicklung geothermischer Potenzialausweisungsmethoden zur Klassifizierung und Quantifizierung mitteltiefer geothermischer Potenziale
  • Erstellung von ‚Wärmewende-Steckbriefen‘ zur Wärmeversorgungsinfrastruktur und den geothermischen Potenzialen aller größeren Städte im Arbeitsgebiet
  • Veröffentlichung der Forschungsergebnisse in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

Ihr Fähigkeiten:

  • Sehr gute Kenntnisse in geologischer 3D-Modellierung und Geoinformationssystemen
  • Sehr gute Kenntnisse der Bohrlochgeophysik
  • Gute Grundlagenkenntnisse über geothermische Energiesysteme und Wärmeversorgungsinfrastrukturen

Qualifikationen:

  • Universitätsabschluss (Dipl. Univ./Master) in Geowissenschaften, Geophysik oder Energietechnologien
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Bereitschaft zum Reisen und Führerschein (Klasse B)

Weitere wünschenswerte Fähigkeiten:

  • Erfahrung und/oder große Bereitschaft zur Arbeit in kooperativen wissenschaftlichen Teams
  • Fähigkeiten zu interdisziplinärem, termingerechtem, ziel- und teamorientiertem Arbeiten
  • Erweiterte Kenntnisse über die Beschreibung von Reservoirsystemen durch hydrogeologische und geothermische Eigenschaften

Wir bieten:

Wir bieten eine professionelle Forschungsumgebung sowie Unterstützung bei der Präsentation und Publikation von erreichten Forschungsergebnisse auf nationalen und internationalen Tagungen sowie in Fachzeitschriften. Ferner bietet die gute Vernetzung des Fachgebietes die Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit führenden internationalen Forschungseinrichtungen. Eine moderne Rechner- und Laborausstattung steht zur Verfügung.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit einem Motivationsschreiben, einem Lebenslauf und relevanten Zeugnissen (alles in einer einzigen pdf-Datei) an Fr. Simone Roß-Krichbaum, Sekretariat Angewandte Geothermie (ross-krichbaum@geo.tu-darmstadt.de) unter Bezugnahme auf ArtemIS und Angabe der Kenn-Nr.

Für nähere Informationen stehenen Ihnen Dr. Kristian Bär (baer@geo.tu-darmstadt.de), +49 6151 16-22295 oder Jeroen von der Vaart (jeroen.vaart@tu-darmstadt.de), +49 6151 16-22398 zur Verfügung.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 429

Veröffentlicht am

06. September 2021

Bewerbungsfrist

30. September 2021