Am Fachgebiet Angewandte Geothermie im Fachbereich Material- und Geowissenschaften der Technischen Universität Darmstadt ist ab sofort die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) – 75%

ab dem 1. September 2021 oder früher für die Bearbeitung eines Forschungsvorhabens in einem auf 2 Jahren befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen. Ggf. ist eine Verlängerung um zwei weitere Jahre vorbehaltlich der Bewilligung eines geplanten Folgeprojekts möglich.

Ihre Aufgaben:

Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Erstellung eines “Atlas der Mineralogischen und Petrophysikalischen Eigenschaften Deutscher Kristalliner Wirtsgesteine” im Auftrag der Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE). Arbeitsgebiet ist das Verbreitungsgebiet potenzieller Kristalliner Wirtsgesteine in Süd- bis Südostdeutschland.

Auf Grundlage von Literatur, geologischen Karten und Feldarbeit werden Sie:

  • repräsentative Aufschlussanaloga sowie Bohrkerne aufnehmen, beschreiben und repräsentative Proben in Feld- und Bohrkernlagerbeprobungskampagnen nehmen,
  • petrophysikalische, thermophysikalische und felsmechanische Eigenschaften sowie die petrologische und geochemische Zusammensetzung der Gesteinsproben in unserem modernen Forschungs- und Lehrlabor HydroThermikum bestimmen,
  • Felddaten und Labormessungen von Gesteinseigenschaften in einer Datenbank zusammenführen, geostatistisch auswerten und in Karten darstellen
  • Einflüsse von Druck- und Temperatur auf mechanische, thermische Parameter als Eingangsdaten für die Datenbank untersuchen.

All diese Arbeiten erfolgen in enger Kooperation mit der BGE und in Abstimmung mit den Staatlichen Geologischen Diensten (SGD) der entsprechenden Bundesländer. Wir erwarten, dass Sie sowohl bei der Organisation und Koordination der Feldarbeiten, als auch bei Laborarbeiten in enger Kooperation und in intensiven fachlichen Austausch mit der BGE und des SGDs zusammenarbeiten.

Die Ergebnisse Ihrer Arbeit sollen einen signifikanten Kenntnisgewinn über die mineralogischen und petrophysikalischen Eigenschaften von Kristallingesteinen in Süddeutschland beitragen! Wir suchen daher nach hochmotivierten Mitarbeiter_innen mit starkem Interesse an den vorher genannten Themen.

Ihr Profil:

  • Sie haben ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder äquivalent) in Geowissenschaften mit sichtbaren Bezügen zu Petrophysik, Felsmechanik und Mineralogie, Petrologie mit exzellenten Ergebnissen abgeschlossen
  • Sie sind hochmotiviert und erfahren in Feld- und Laborarbeit
  • Sie haben Erfahrungen mit geographischen Informationssystemen (GIS), der Geostatistik und dem Datenmanagement
  • Erfahrungen mit der Entwicklung und dem Aufbau von Datenbanken sind von Vorteil
  • Sie haben exzellente Deutschkenntnisse und sehr gute Englischkenntnisse
  • Sie sind hochmotiviert Ihre Ergebnisse zu veröffentlichen, auf Projekttreffen oder internationalen Konferenzen vorzustellen und in eine Dissertation zu verarbeiten
  • Sie sind sehr kommunikativ und arbeiten gerne in interdisziplinären und internationalen Teams

Wir bieten eine professionelle Forschungsumgebung sowie Unterstützung bei der Präsentation und Publikation von erreichten Forschungsergebnissen auf nationalen und internationalen Tagungen sowie in Fachzeitschriften. Ferner bietet die gute Vernetzung des Fachgebietes die Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit führenden nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen. Eine moderne Rechner- und Laborausstattung steht zur Verfügung.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit einem Motivationsschreiben, einem Lebenslauf und relevanten Zeugnissen (alles in einer einzigen pdf-Datei) an Fr. Simone Roß-Krichbaum, Sekretariat Angewandte Geothermie (ross-krichbaum@geo.tu-darmstadt.de) unter Bezugnahme auf AMPEDEK und Angabe der Kenn-Nr.

Für nähere Informationen steht Ihnen Dr. Kristian Bär (baer@geo.tu-darmstadt.de, +49 6151 16 22295) zur Verfügung.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 430

Veröffentlicht am

06. September 2021

Bewerbungsfrist

30. September 2021