Wir - das neue Institut für Verkehrwegebau am Fachereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften - suchen zum nächstmöglichen Termin, befristet auf einen Zeitraum von zunächst drei Jahren, eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d)

Sie haben Interesse, im Spannungsfeld von wirtschaftlichen und technischen Fragen neue Methoden für die Verkehrsinfrastruktur zu entwickeln? Sie sind teamfähig und wissbegierig? Sie sind bereit, sich jeden Tag neuen Herausforderungen zu stellen und das neue Institut Verkehrwegebau mit vielfältigen Themenfeldern mitzugestalten?

Dann sind Sie die_der Richtige für die Mitarbeit in unserem Team!

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom- bzw. Masterabschluss) in Bauingieurwesen/Wirtschaftingenieurwesen/Maschinenbau mit den Schwerpunkten Bau und Instandhaltung von Verkehrswegen/Robotik/Sensorik/Life-Cycle-Management für Verkehrsanlagen
  • Deutsch und Englisch in Wort und Schrift
  • Erfahrung im Umgang mit numerischer Modellierung wünschenswert
  • Erfahrung im Gleisbau oder bei der Instandhaltung von Verkehrsanlagen wünschenswert

Ihre Aufgaben

  • Eigenständige Betreuung von Forschungsprojekten
  • Mitarbeit in der Lehre und im Prüfungsbetrieb
  • Unterstützung bei Gutachter_innen-Tätigkeiten
  • Mitarbeit in der Verwaltung des Instituts

Wir bieten

  • Arbeit an einer weltweit renommierten Universität mit vielfältigem Betätigungsfeld rund um das Thema „Verkehrswegebau“: Klassische Bemessungsverfahren von Verkehrswegen, Opimierung von Fahrbahnkomponenten in Hinsicht auf die Nachhaltigkeit; Digitalisierung und Automatisierung von Bau- und Instandhaltungsverfahren. Entwicklung von modernem lebenszyklus¬orientiertem Asset Management mit dem Schwerpunkt Zustandsprognosen und Instandhaltungsstrategien. Und vieles mehr…
  • Möglichkeit zur Promotion
  • Ein angenehmes Arbeitsklima
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gelegenheit zu vielfältigen Kontakten mit der Praxis
  • Gesundheitsmanagement und Nutzung der Sportangebote der Universität
  • Kostenlose Nutzung des ÖPNV-Angebots in Hessen, so genanntes "HessenTicket", nach den jeweils geltenden Bestimmungen

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen sind elektronisch (in einem Pdf-Dokument) mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer an den Dekan des Fachbereichs Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, E-Mail: dekanat@bauing.tu-darmstadt.de, zu senden.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 471

Veröffentlicht am

09. August 2021

Bewerbungsfrist

30. September 2021