Am Fachbereich Physik der Technischen Universität Darmstadt ist im Institut für Angewandte Physik ab sofort in der Arbeitsgruppe „Theoretische Quantenoptik“ (Prof. E. Giese) die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) – 50 %

in einem zunächst auf drei Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Das INTENTAS-Projekt ist eine vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt geförderte Zusammenarbeit zwischen mehreren experimentellen und theoretischen Arbeitsgruppen. Sein Ziel ist es, verschränkte Atomensembles zur Unterschreitung des Standard-Quantenlimits in einem kompakten und robusten atomaren Sensor zu erzeugen. Der Sensor soll als zukünftige Quelle für Hochpräzisionsatominterferometrie im Weltraum dienen. Die Arbeitsgruppe „Theoretische Quantenoptik“ unterstützt mit dieser ausgeschriebenen Stelle die Arbeit unserer experimentellen Kolleg_innen von theoretischer Seite bei der Entwicklung und dem Design dieses Sensors. Konkret geht es hierbei um die analytische und numerische Modellierung verschränkter Atome während der atom-optischen Manipulation zur Charakterisierung durchgeführten Experimente. Ebenso werden Tests der Gültigkeit der Quantenphysik mittels verschränkter Atome und andere fundamentale Fragestellungen ins Auge gefasst.

Aufgaben:

  • Forschung in theoretischer Physik auf dem Gebiet der Materiewellenoptik
  • Unterstützung der Lehrtätigkeiten des Fachbereichs

Voraussetzungen:

  • Sehr guter Universitätsabschluss (Master, Diplom) im Fach Physik
  • Nachweisbare Forschungserfahrung im Bereich der Quantenoptik (z.B. durch eine abgeschlossene Abschlussarbeit in diesem Bereich)
  • Hohe Motivation, hohes Engagement und Begeisterungsfähigkeit für eigenständige Forschung
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in der akademischen Ausbildung (u. a. Betreuung von Übungsgruppen und studentischen Mitarbeiter_innen)
  • Gute Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • Spannende Forschungsprojekte im Bereich der theoretischen Quantenoptik
  • Einbettung in ein nationales Forschungsprojekt mit engen Kontakten zu zeitgemäßen Experimenten und Raumfahrtanwendungen
  • Unterstützung bei der Vorbereitung einschlägiger Publikationen in internationalen Fachzeitschriften und die Möglichkeit zum Besuch internationalen Konferenzen

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse; bitte in einer PDF Datei bis 10Mb) unter Angabe der Kenn-Nummer per E-Mail an Prof. Enno Giese, Hochschulstraße 4A, 64289 Darmstadt, enno.giese@tu-darmstadt, zu senden.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 497

Veröffentlicht am

09. September 2021

Bewerbungsfrist

07. Oktober 2021