Im Fachbereich Biologie, Fachgebiet Radiation Biology and DNA Repair, ist eine Stelle als

Technische_r Assistent_in (w/m/d) – 50%

in einem auf 2 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Wir suchen eine zuverlässige und kommunikative Persönlichkeit mit Organisationstalent und Interesse an biowissenschaftlicher Forschung.

Voraussetzung für die Einstellung ist eine abgeschlossene Ausbildung zur_zum staatlich geprüften biologisch-technischen Assistent_in (BTA) oder eine vergleichbare Qualifikation (z.B. CTA, PTA, MTA oder Bachelor Biologie). Sie beherrschen alle gängigen Routineaufgaben, welche in einem Labor anfallen (Autoklavieren, Spülküche, Ansetzen von Puffern etc.) und haben im Idealfall auch schon einige Erfahrung mit molekularbiologischen sowie immunfluoreszenzbasierten Arbeitsmethoden gesammelt. Englischkenntnisse werden ebenso erwartet wie der routinierte Umgang mit MS Office Programmen sowie eine professionelle Dokumentation von Experimenten. Sehr vorteilhaft wären zusätzliche Kenntnisse der Fluoreszenzmikroskopie, Zellkultur sowie PCR und Western Blot. Erwünscht ist eine selbständige, eigenverantwortliche und sorgfältige Arbeitsweise sowie die Fähigkeit zur Teamarbeit.

Der Aufgabenbereich umfasst zum einen die verantwortliche Labororganisation unseres S1-Labors, die Organisation und Vorbereitung von Praktika sowie die tatkräftige Unterstützung unserer wissenschaftlichen Mitarbeiter_innen. Zum anderen bieten wir Ihnen aber auch die Möglichkeit zur selbstständigen Planung und Durchführung von experimentellen Arbeiten auf dem Gebiet der Molekularen Strahlenbiologie und DNA Reparatur unter Verwendung diverser moderner biochemischer und zellbiologischer Methoden.

Wir bieten Ihnen eine strukturierte, fundierte Einarbeitung und umfangreiche innerbetriebliche Fortbildungsmöglichkeiten sowie die aktive Mitwirkung in einem sympathischen internationalen Forschungsteam (AG Löbrich).

Desweiteren steht für Sie unser betriebliches Gesundheitsmanagement und ein vielfältiges Sportangebot zur Verfügung. Wir bieten ein familienfreundliches Arbeitsumfeld und zusätzlich sorgt das Hessenticket für Ihre kostengünstige Mobilität mit dem öffentlichen Nahverkehr im gesamten Bundesland Hessen (nach den jeweils geltenden Bestimmungen).

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und Angabe der Kenn.-Nr. in einer einzigen Datei als PDF an Frau Larissa Rosenthal (larissa.rosenthal@tu-darmstadt.de).

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 586

Veröffentlicht am

17. November 2021

Bewerbungsfrist

05. Dezember 2021