Im Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften ist am Institut für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik ab September 2022 die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d)

zu besetzen. Wir zeichnen uns durch unsere Kollegialität und Zusammenarbeit aus und suchen ein Teammitglied, das selbstmotiviert und engagiert mit uns forschen möchte. Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Eine weitergehende Beschäftigungsdauer wird angestrebt.

Wir legen an unserem Institut großen Wert auf die interdisziplinäre Gestaltung von Forschung und Lehre. Die Schwerpunkte unserer Tätigkeiten liegen im Verkehrsmanagement einschließlich Verkehrsplanung, Verkehrstelematik, Mobilität, Störfallmanagement, Intermodalität, Umwelt- und Gesundheitswirkungen des Verkehrs sowie in der Begleitforschung für die Elektrifizierung des Straßengüterverkehrs. Das neue Teammitglied soll besonders in der Forschung zum Klimaschutz im Verkehr und der Modellierung des Verkehrsablaufs eingesetzt werden.

Wir wünschen uns, dass das neue Teammitglied eine Promotion anstrebt und unser Institut durch engagierte Mitarbeit in unserem interdisziplinären Forschungsteam mit sehr guten deutschen und sehr guten englischen Sprachkenntnissen, mit einem geübten Umgang mit MS Office sowie Interesse im Umgang mit großen Datenmengen, deren Auswertung und deren Modellierung unterstützt. Vorkenntnisse im Einsatz von Verkehrssimulationssoftware sind wünschenswert.

Einen überdurchschnittlichen Abschluss (Diplom oder Master) an einer Universität mit Vertiefung im Bau- oder Umweltingenieurwesen, Informatik, Verkehrswesen oder einer vergleichbaren Vertiefung setzen wir voraus.

Der Aufgabenbereich umfasst neben der selbstständigen Bearbeitung von Forschungsprojekten aus den oben genannten Schwerpunkten auch die Mitwirkung bei der Gestaltung und Durchführung unserer Lehrveranstaltungen sowie bei der Betreuung studentischer Abschlussarbeiten.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Diese ist mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, zwei Empfehlungsschreiben) auf Deutsch oder Englisch, unter Angabe der Kennnummer elektronisch an das Dekanat des Fachbereichs Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, Franziska-Braun-Straße 3, 64287 Darmstadt, E-Mail: dekanat@bauing.tu-darmstadt.de zu senden. Wir übernehmen bei Bewerbungsgesprächen keine Vorstellungskosten.

Für Vorabinformationen steht Ihnen Frau Prof. Eva Kaßens-Noor unter der E-Mail: ekn@verkehr.tu-darmstadt.de zur Verfügung.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 379

Veröffentlicht am

08. Juni 2022

Bewerbungsfrist

15. Juli 2022