Mit über 25.000 Studierenden und über 4.900 Beschäftigten zählen wir zu den führenden Technischen Universitäten in Deutschland mit hoher internationaler Sichtbarkeit und Reputation. Die Stabsstelle IT- und Prozesskoordination unterstützt die zentrale Verwaltung der Universität bei der Entwicklung von zeitgemäßen digitalisierten Verwaltungsprozessen und -services. Bei strategisch relevanten Themen wie Prozessmanagement, Digitalisierung, Projektmanagement, Transformation und IT- Governance wirkt sie als fachliche Beraterin der Entscheider_innen mit. Sie verantwortet übergreifende Digitalisierungsprojekte sowie den Betrieb der SAP-Landschaft und gestaltet dadurch die technologische sowie prozessuale Weiterentwicklung der Verwaltungsprozesse entscheidend mit.

Innerhalb der Stabsstelle IT- und Prozesskoordination nehmen das Anforderungs- und Projektmanagement für die zentrale Verwaltung der TU Darmstadt eine wichtige Rolle ein. Das Anforderungsmanagement ermöglicht einen systematischen Umgang mit Anforderungen, indem von der Idee bis zu erfolgreichen Umsetzung alle notwendigen Arbeitsschritte strukturiert erfasst, dokumentiert und mit allen Beteiligten abgestimmt und weiterentwickelt werden. Im Projektmanagement werden durch den gezielten Einsatz von aktuellen Projektmanagement-Standards benutzerfreundliche Lösungen entwickelt. Das Projektmanagement der zentralen Verwaltung schafft damit die notwendigen Strukturen für ein erfolgreiches Umsetzen der Vielzahl an IT-Projekten der zentralen Verwaltung.

Business Analyst der IT- und Prozesskoordination (w/m/d)

Die Stelle ist bis zum 31.12.2025 befristet.

Ihre Aufgaben:

  • Sie analysieren und priorisieren die IT-Anforderungen der Universitätsverwaltung und koordinieren die Abstimmung mit dem Hochschulrechenzentrum, anderen Organisationseinheiten der TU Darmstadt und mit Externen.
  • Sie konzipieren Grundsätze und Richtlinien für komplexe Digitalisierungs-Vorhaben innerhalb der TU und mit anderen hessischen Hochschulen, z.B. Grundsätze eines Finanzcontrollings für IT-Projekte.
  • Sie erarbeiten federführend Grundsätze des IT-Projektmanagements der Universitätsverwaltung.
  • Sie überwachen Projektfortschritte und Projektbudget (Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Kostenüberwachung) und übernehmen das Berichtswesen im Bereich von IT-Projekten an das Präsidium.
  • Sie übernehmen die Vor- und Nachbearbeitung der IT-Gremienarbeit (z.B. IT-Koordinationsboard, IT-Arbeitskreis) der Universitätsverwaltung, einschließlich der Aufgaben-/Terminüberwachung und Leistungskontrolle.
  • Sie übernehmen die Kommunikation und Abstimmung mit internen und externen Stakeholdern.
  • Sie sind zuständig für den Aufbau und das regelmäßige Durchführen eines Finanzcontrollings und Vertragsmanagements für die Stabsstelle IT- und Prozesskoordination.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik oder Studium der Wirtschaftsinformatik oder einer ähnlichen einschlägigen Fachrichtung
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Digitalisierung von Prozessen mit modernen IT-Instrumenten
  • Fundierte Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen im IT-Anforderungsmanagement und/oder in der Arbeit im IT-Anwendungsbereich (z.B. als System-Analyst_in oder Anwendungsprogrammierer_in)
  • Fundierte hochschulspezifische Prozesskenntnisse
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement, idealerweise im agilen Projektmanagement
  • Gute Kenntnisse im betriebswirtschaftlichen Bereich oder im Controlling
  • Grundkenntnisse im SAP-Bereich
  • Sehr gute analytische Fähigkeiten sowie sehr gute Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
  • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten, hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Sicherer Umgang in Wort und Schrift auf Deutsch und Englisch

Möchten Sie Teil eines Teams mit vielfältigen Aufgaben werden? Schätzen Sie das Arbeiten mit unterschiedlichen Bereichen und Zielgruppen in- und außerhalb der TU Darmstadt und können Sie die an Sie herangetragenen Projektanforderungen schnell, flexibel und fokussiert in das Projekt integrieren? Wenn Sie darüber hinaus Planungsverständnis für interdisziplinäre Prozesse haben, sich eigenverantwortlich in neue Themenbereiche einarbeiten und selbständig Lösungsansätze erarbeiten können, sind Sie bei uns richtig. Sie arbeiten zielstrebig, verantwortungsbewusst, eigenverantwortlich und strukturiert. Sicheres Auftreten und Kommunikationsstärke sowie Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen gehören ebenfalls zu Ihren Stärken.

Das bieten wir:

  • Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in einem engagierten Team mit aktuellen Technologien
  • Flexible Arbeitszeitmodelle und Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • LandesTicket Hessen für die kostenfreie Nutzung des ÖPNV in Hessen nach den jeweils geltenden Bestimmungen
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld mit internen und externen Kinderbetreuungsangeboten
  • Umfangreiches und vergünstigtes Sportangebot
  • Umfassende Weiterbildungs- und Gesundheitsmanagement-Angebote

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Ihre Bewerbung senden Sie mit den üblichen Unterlagen, gerne auch als E-Mail (Anhang bis 2MB), unter Angabe der Kenn-Nummer an die Leiterin der Stabsstelle IT- und Prozesskoordination zentrale Verwaltung der Technischen Universität Darmstadt, Frau Dorothee Krohberger-Stock, Karolinenplatz 5, 64289 Darmstadt, itundprozess@zv.tu-darmstadt.de, Tel. 06151-16 23574.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 551

Veröffentlicht am

07. September 2022

Bewerbungsfrist

05. Oktober 2022