Im Fachbereich Maschinenbau ist am Institut für Arbeitswissenschaft (IAD) ab nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in - Post-Doc (w/m/d)

Forschungsschwerpunkt „Arbeitsbewertung und Arbeitsplatzgestaltung" (Forschungsgruppenleitung) in einem zunächst bis 12.2023 befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Bearbeitung von Projekten und Forschungsaufgaben auf dem Gebiet Arbeitsbewertung und Arbeitsplatzgestaltung sowie Forschungsprojekten im Bereich der Bewertung von physischen Belastungen bzw. Gestaltung von Arbeitssystemen in Produktion und Logistik
  • Weiterentwicklung von Methoden
  • Leitung, Koordination und Betreuung der Forschungsgruppe bei der Projektarbeit sowie bei Promotionsvorhaben
  • Zudem gehört das Projektcontrolling, die Koordination der Projektaufgaben aller Partner, das Budgetcontrolling des FG und die Evaluation der Projektarbeiten zu weiteren Aufgaben
  • Ein weiterer Aufgabenbereich ist die Mitarbeit an Vorlesungen und Seminaren und Betreuung von studentischen Arbeiten im Bereich Arbeitsbewertung und Arbeitsplatzgestaltung

Voraussetzungen:

Der_Die Bewerber_in benötigt zur Durchführung der Aufgaben folgende fachliche und methodische Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Abgeschlossene sehr gute Promotion in der Fachrichtung Maschinenbau
  • Wissenschaftliche Fachkenntnisse im Bereich der allgemeinen Ergonomie
  • Kenntnisse im Bereich der Arbeitsbewertung und Arbeitsplatzgestaltung in Produktion und Logistik sowie die Anwendung der dafür notwendigen Methoden und Messverfahren
  • Überblick über die Forschungslandschaft im Bereich Arbeitswissenschaft

Neben der Fachkompetenz sind folgende persönliche Kompetenzen vorausgesetzt:

  • Selbstständiges und zuverlässiges Arbeiten sowie Engagement
  • Sehr schnelle Auffassungsgabe
  • Organisationsfähigkeit
  • Hohe kommunikative Kompetenz und Teamfähigkeit
  • Sehr gute Ausdrucksweise in deutscher und englischer Sprache (in Wort und Schrift)

Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kenn-Nummer an Frau Orlemann: elisabeth.orlemann@tu-darmstadt.de

Bei Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Frau Dr.-Ing. Bettina Abendroth: bettina.abendroth@tu-darmstadt.de

Informationen zum Fachgebiet finden Sie unter: http://www.iad.tu-darmstadt.de

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 648

Veröffentlicht am

19. September 2022

Bewerbungsfrist

03. Oktober 2022