Im Fachbereich Maschinenbau der Technischen Universität Darmstadt, Fachgebiet Produktentwicklung und Maschinenelemente (pmd), ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, vorbehaltlich der finalen Projektbewilligung des Drittmittelgebers, die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d)

in einem zunächst auf drei Jahre befristeten Arbeitsverhältnis im Arbeitsbereich Sensorische Maschinenelemente zu besetzen.

Aufgabengebiete:

Im Rahmen eines vom Land Hessen durch die Förderlinie LOEWE 3 geförderten Verbundprojekts soll zusammen mit einem Industriepartner ein digitaler Zwilling für Industrieventile entwickelt werden. Ein Alleinstellungsmerkmal der speziellen Ausprägung der digitalen Zwillinge in der pmd-Forschung ist dabei die Verwendung sensorisch wirkender Maschinen- und Konstruktionselemente zur Erfassung des aktuellen Zustands der Maschinenelemente und der Nutzung der Daten für Methoden der vorausschauenden Wartung und der Restgebrauchsdauerprognose sowie deren Rückführung in den Produktentstehungsprozess.

Dieses Wissen soll in die Industrie überführt werden, um die in den verschiedenen Bereichen der Ventil-Anwendung auftretenden unterschiedlichen Belastungen und Auslastungen zu erfassen, um eine „vorausschauende Wartung“ realisieren zu können. Hierzu werden Daten vom Ventil abgenommen und an den Hersteller übermittelt, um ein reales Bild von der Situation vor Ort, den Zustand des Ventils und der verbleibenden Lebensdauer zu erhalten. Das angestrebte Alleinstellungsmerkmal ist eine erhöhte Betriebssicherheit, bessere Bauteilausnutzung und eine „just in time“ Ersatzteilversorgung, um Lagerhaltungskosten zu vermeiden. Des Weiteren ermöglichen die erhobenen Daten eine stetige Optimierung des Designs. Gerade im Hinblick auf die Wasserstoffstrategie Hessens und den aktuell aufkommenden, steigenden Bedarf an Flüssiggas-Lagern sind hier neuartige und verlässliche Lösungen erforderlich.

Die Präsentation der Forschungsergebnisse in Veröffentlichungen und auf nationalen und internationalen Tagungen ist selbstverständlich. Neben der Forschungsarbeit übernimmt die_der Mitarbeiter_in Aufgaben in Lehre und Organisation des Fachgebiets pmd und betreut studentische Arbeiten.

Qualifikationen:

Grundsätzlich sind zwingend erforderlich:

  • erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium Maschinenbau oder Mechatronik oder Elektrotechnik
  • Vertiefte Kenntnisse im Bereich Produktentwicklung, Mechatronik und virtueller Werkzeuge der Produktentwicklung

Sehr vorteilhaft sind aus gleichem Grund:

  • Erfahrung in der Entwicklung mechatronischer Systeme
  • Vertiefte Kenntnisse im Bereich Sensorik und Messtechnik
  • Erfahrung im Bereich der konstruktiven Umsetzung und Erprobung mechatronischer Systeme
  • Vertiefte Kenntnisse im Bereich digitaler Zwillinge
  • Kenntnisse einer aktuellen Programmiersprache (Python o.Ä.)

Weiter werden gute Team- und Kommunikationsfähigkeit in deutscher und englischer Sprache erwartet

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen in genau einer pdf-Datei per Email an: Technische Universität Darmstadt, Fachgebiet Produktentwicklung und Maschinenelemente, Herrn Prof. Dr.-Ing. Eckhard Kirchner, Otto-Berndt-Str. 2, 64287 Darmstadt, kirchner@pmd.tu-darmstadt.de.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 657

Veröffentlicht am

18. November 2022

Bewerbungsfrist

02. Dezember 2022