Das Institut für Energiesysteme und Energietechnik der TU Darmstadt am Fachbereich Maschinenbau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) im Bereich Synthesegasreinigung

befristet für drei Jahre.

Sie sind motiviert, an der aktuellen Forschung zu innovativen Energieumwandlungsverfahren und alternativen Kraftstoffen mitzuwirken, besitzen einen sehr guten Masterabschluss im verfahrenstechnischen Bereich und haben Lust in engagierten Team zu arbeiten?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Das Institut für Energiesysteme und Energietechnik der TU Darmstadt befasst sich mit innovativen Forschungsthemen rund um Zero-Emission-Technologies für eine CO2-freie Zukunft, wie Chemisches Recycling oder Carbon Capture. In der institutseigenen 1 MWth-Pilotanlage wird die Vergasung von Biomassen und nicht-recycelbaren Kunststoffen in verschiedenen Wirbelschichtverfahren untersucht. Das gewonnene Synthesegas wird in einer Gasaufbereitungsanlage entstaubt. Verschiedenen innovative Nasswäscheverfahren entfernen unerwünschte Komponenten gezielt aus dem Synthesegas im ppm-Bereich. Aus dem Synthesegas, bestehend nun aus lediglich Wasserstoff und Kohlenmonoxid, wird anschließend entweder ein Kraftstoff oder Methanol synthetisiert.

Für unser 20-köpfiges Wissenschaftler_innen-Team suchen wir ab sofort Verstärkung im Bereich der Gasaufbereitung.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Fachliche Verantwortung für die Gasreinigungsanlage als Teil der 1 MWth-Pilotanlage zur Vergasung von Biomassen und Reststoffen
  • Konzeptionierung und Implementierung von neuen Prozessen und Anlagenabschnitten zur kontinuierlichen Verbesserung der Gasreinigungsanlage
  • Planung und Durchführung von Versuchskampagnen im 1 MWth-Maßstab in enger Zusammenarbeit mit dem Projektteam
  • Übernahme von Tätigkeiten in den weiteren Versuchsanlagen des Instituts, im Bereich der technischen Dokumentation oder in der Institutsorganisation
  • Verantwortung in der Lehre durch die Betreuung von Abschlussarbeiten und das Gestalten von Übungen, Tutorien und Exkursionen

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Universitätsstudium (M. Sc. oder Dipl.-Ing.) im Bereich (Energie-) Verfahrenstechnik/Chemieingenieurwesen, Maschinenbau mit Affinität zur Verfahrenstechnik oder einem verwandten Bereich.
  • Sie bringen viel Eigeninitiative mit und arbeiten gerne im Team.
  • Sie schätzen die Abwechslung zwischen Recherche, Engineering, Versuchsplanung oder Projektmanagement sowie praktischer Arbeit in den Versuchsanlagen.
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten runden Ihr Profil ab.
  • Ihr Englisch ist fließend in Wort und Schrift.

Wir bieten:

  • Aktuelle, anwendungsorientierte Forschungsthemen im Bereich innovativer Energieumwandlungsprozesse an unsere Versuchsanlage im Pilotmaßstab
  • Die Möglichkeit zur Vorbereitung einer Promotion
  • Ein proaktives Team, das sich durch hohen Teamgeist und Motivation auszeichnet (u.a. jährliche Institutsfahrt, Grillabende, gemeinsame Freizeitaktivitäten)
  • Viel Raum für Eigeninitiative und breite Gestaltungsmöglichkeiten
  • Engen Kontakt mit namhaften Projektpartner_innen aus Industrie und Forschung
  • Die Chance Ihre Forschungsergebnisse in Fachzeitschriften zu veröffentlichen und auf internationalen Konferenzen zu präsentieren
  • Umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen des Promovierenden-Qualifikationsprogramms Ingenium

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (inklusive Zeugniskopien) unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins per E-Mail an info@est.tu-darmstadt.de, Prof. Dr.-Ing. Bernd Epple.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.est.tu-darmstadt.de

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 703

Veröffentlicht am

19. Oktober 2022

Bewerbungsfrist

16. Dezember 2022