Im Fachbereich Maschinenbau der TU Darmstadt ist am Institut für Arbeitswissenschaft (IAD), vorbehaltlich der finalen Projektbewilligung, ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine_n

Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) in der Forschungsgruppe Arbeitsbewertung und Arbeitsplatzgestaltung

in einem zunächst auf 2,5 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Unsere Forschungsbereiche:

Am Institut für Arbeitswissenschaft beschäftigen wir uns mit der menschbezogenen Analyse und Gestaltung von Arbeitssystemen und innovativen Produkten in anwendungsnahen Kontexten. Dabei bildet das Zusammenspiel von Mensch, Technik und Organisation in zukünftigen, digitalen Arbeitswelten ebenso ein Schwerpunkt wie die kreative Entwicklung der kooperativen Interaktion von Mensch und Technik.

In der Forschungsgruppe "Arbeitsbewertung & Arbeitsplatzgestaltung" bearbeiten wir spannende Projekte rund um die Analyse von physischen Belastungen und Beanspruchungen sowie den Einsatz innovativer Assistenzsysteme zur Unterstützung von Mitarbeitenden in Produktion und Logistik.

Ihre Aufgaben:

Sie gestalten gemeinsam mit uns die Arbeitssysteme und von morgen – schon heute.

Im Rahmen eines geplanten Forschungsprojekts am IAD ist es Ihre Aufgabe – mithilfe von Workshops sowie Prozessanalysen und Messungen in der Praxis – Logistiksysteme hinsichtlich ihrer Belastungssituation zu bewerten. Dabei soll ein Katalog zu technischen Unterstützungsmöglichkeiten der Mitarbeitenden erstellt und Gestaltungsmaßnahmen abgeleitet werden. Ihre eigenen Ideen und Ihre Kreativität sind hierbei willkommen!

Neben der Bearbeitung von wissenschaftlichen Fragestellungen in Zusammenarbeit mit den Industriepartner_innen, haben Sie Aufgaben in der Lehre, verfassen wissenschaftliche Publikationen und unterstützen bei der Akquise neuer Projekte.

Ihre Qualifikation:

Die Bewerber_innen sollten ein wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbar abgeschlossen haben, hohes Interesse an menschbezogenen Fragestellungen aufweisen sowie den Wunsch zum wissenschaftlichen Arbeiten mitbringen. Zudem sollten Sie sich durch eine eigenständige Arbeitsweise, gute Teamfähigkeit und ein sicheres Auftreten auszeichnen.

Erfahrungen in den o.g. Aufgabenbereichen sowie den Themen Arbeitswissenschaft und Belastungsbewertung sind von Vorteil aber keine Voraussetzung. Des Weiteren wird eine sehr gute Ausdrucksweise in deutscher und englischer Sprache (in Wort und Schrift) vorausgesetzt.

Das spannende Arbeitsumfeld ermöglicht Ihnen eine anwendungsnahe Promotion.

Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kenn-Nummer per E-Mail an Frau Orlemann elisabeth.orlemann@tu-darmstadt.de
Bei Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Tim Steinebach (tim.steinebach@tu-darmstadt.de).
Informationen zum Fachgebiet finden Sie unter http://www.iad.tu-darmstadt.de

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 763

Veröffentlicht am

21. November 2022

Bewerbungsfrist

19. Dezember 2022