Am Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften der TU Darmstadt ist spätestens zum Wintersemester 2023/24 eine

Assistenzprofessur W2 mit Tenure Track für Baustatik (Structural Engineering)

zunächst für die Dauer von 6 Jahren zu besetzen.

Gesucht wird ein aufstrebendes wissenschaftliches Talent mit ausgezeichnetem wissenschaftlichem Profil, das durch eine herausragende einschlägige Promotion sowie durch Publikationen in Fachzeitschriften dokumentiert wird. Besonders erwünscht sind Kandidat_innen mit Anschlusspotential, belegt z.B. durch gemeinsame Publikationen mit (internationalen) Kolleg_innen oder erfolgreichen Verbundprojekten und mit Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln sowie Verknüpfungen in die Praxis. Deutschkenntnisse sind mittelfristig notwendig und können in den ersten Jahren erworben werden.

Die Professur soll im Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften den Bereich Baustatik in Forschung und Lehre vertreten. Kandidat_innen sind auf einem oder mehreren der folgenden Themengebiete im Kontext der Baustatik, insbesondere auch im Hinblick auf die vorhandene Infrastruktur im Glass Competence Center (GCC) ausgewiesen:

  • Werkstoffübergreifender Tragwerksentwurf
  • Konstruktiver Glasbau
  • Modellbildung und Optimierung mit Hilfe numerischer und experimenteller Methoden
  • Einsatz von neuartigen Materialien bzw. Materialkombinationen im Konstruktiven Ingenieurbau

Die Forschung der Professur soll eine Verknüpfungsfunktion einnehmen, um interdisziplinäre Themen in der Materialforschung weiter voranzutreiben und im Fachbereich zu festigen bzw. neue Forschungsbereiche für die gesamte TU zu erschließen.

Es wird ein ausgezeichneter wissenschaftlicher Lebenslauf erwartet, idealerweise mit Verknüpfungen in die Baupraxis, der klar das Entwicklungspotenzial der_des Bewerber_in aufzeigt. Eine Bereitschaft zur Beteiligung in der akademischen Selbstverwaltung wird vorausgesetzt. Ein schriftliches Lehr- und Forschungskonzept ist vorzulegen; darin soll auch auf Kooperationsabsichten am Fachbereich und an der Universität eingegangen werden.

Die Assistenzprofessur ist ausgestaltet als Qualifikationsprofessur gemäß §70 HessHG (Hessisches Hochschulgesetz). Dementsprechend soll die Dauer der wissenschaftlichen Tätigkeit während und nach der Promotion in der Regel neun Jahre oder die Tätigkeit nach der Promotion vier Jahre nicht übersteigen. Weiterhin sollen Bewerber_innen an einer anderen Hochschule als an der TU Darmstadt promoviert haben oder nach der Promotion mindestens zwei Jahre außerhalb der TU Darmstadt wissenschaftlich tätig gewesen sein.

Für die Assistenzprofessur ist ein Tenure Track vorgesehen. Das Vorliegen entsprechender Leistungen in Forschung und Lehre wird im Rahmen des Tenure-Verfahrens überprüft, welches eineinhalb Jahre vor Ablauf der Assistenzprofessur eröffnet werden kann. Nach einer erfolgreichen Bewährungsphase von sechs Jahren ist der unmittelbare Übergang in eine unbefristete Professur vorgesehen. Weitere Informa-tionen entnehmen Sie bitte den Richtlinien zu Tenure-Track-Professuren der TU Darmstadt. Die Einstellung erfolgt zunächst in einem Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren. Die Besoldung erfolgt nach der W-Besoldung (Besoldungsgruppe W2 Hessisches Besoldungsgesetz). Eine vergleichbare Anstellung im Angestelltenverhältnis ist möglich.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Technische Universität Darmstadt ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und verfügt über ein Dual Career Programm.

Bewerbungen sind unter Angabe der Kenn-Nummer mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Übersicht über die bisherige Lehrtätigkeit (ggf. Lehrevaluationen), der Darstellung wissenschaftlicher Aktivitäten, einem Lehr- und Forschungskonzept sowie Kopien der relevanten Zeugnisse und Urkunden zu senden an den Dekan des Fachbereichs Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, Technische Universität Darmstadt, Postfach 10 06 36, 64206 Darmstadt, bevorzugt in elektronischer Form (PDF-Datei) an: dekanat@bauing.tu-darmstadt.de

Bei inhaltlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Prof.-Dr.-Ing. Hauke Zachert (hauke.zachert@tu-darmstadt.de)

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 1

Veröffentlicht am

12. Januar 2023

Bewerbungsfrist

10. März 2023