Baumpflegeaktion im Rahmen des „1000 Bäume in 6 Jahren“-Vorhabens

2022/07/18

Nachdem Mitglieder der TU Darmstadt im Herbst vergangenen Jahres ein Waldstück an der Lichtwiese unter Anleitung durch HessenForst um 300 Setzlinge reicher machten, stand nun eine Pflegeaktion bestehender Waldflächen in der Nähe des Botanischen Gartens an. Für einen gesunden Wald sind nicht nur Neupflanzungen, sondern auch Kontrolle, Erhalt und Pflege der bestehenden Gehölze wichtig.

Da „unsere“ Pflanzen zwar gut gedeihen, für eine Pflege aber noch zu klein sind, fand die zweite Mitmachaktion auf Flächen am Botanischen Garten von HessenForst statt.

Wildwuchs von unerwünschten Pflanzen, die das Wachstum junger Bäume stören können, wurde von TU Mitgliedern um Kanzler Dr. Manfred Efinger unter erneuter Anleitung durch HessenForst und vollem Körpereinsatz entfernt. Im Schutz von wuchernden Brombeer- und Himbeerranken sind viele kleine Eichen-und Buchensprösslinge herangewachsen, sich selbst überlassen haben diese aber im weiter wuchernden Dornendickicht keine Überlebenschance. Das TU-Team hat hier großflächig mit Räumäxten, Astscheren, Heckenscheren und Hippen das Dickicht gelichtet und die jungen Pflanzen freigeschnitten. Nun haben sie Licht und Freiraum für ein starkes Wachstum, der Wald kann sich weiter aus sich selbst heraus verdichten.

So findet sich neben den Pflanzaktionen im Herbst, die auch in diesem Jahr wieder geplant wird, auch in der ersten Jahreshälfte immer etwas zu tun, um unserem „1000 Bäume in 6 Jahren“-Ziel stetig ein Stückchen näher zu kommen.

Sarah Schneider

Lasst uns tausend Bäume pflanzen…

Artikel lesen