Das Forschungsprofil der TU Darmstadt

Die TU Darmstadt bündelt ihre exzellente und weltweit sichtbare Forschung in sechs Profilbereichen. Forschung in den Profilbereichen ist auf Themen fokussiert, die für Wirtschaft und Gesellschaft von hoher und dauerhafter Relevanz sind.

Die Profilbereiche sind stark interdisziplinär ausgerichtet und beziehen stets mehrere Fachbereiche ein, um die komplexen Herausforderungen der Zukunft angemessen zu bearbeiten. Die Profilbereiche vernetzen sich strategisch mit anderen Universitäten, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und ausgewählten Industrieunternehmen. Sie sind wichtige Treiber für Innovationen und neue Forschungsinitiativen der Universität. Sie passen sich im Zeitalter der Globalisierung dynamisch an und werden strategisch weiterentwickelt.

Jeder der sechs Profilbereiche der TU Darmstadt basiert auf wissenschaftlichen Netzwerken, die in herausragenden Forschungs-Programmen und -Wettbewerben mit hohen Fördersummen immer wieder erfolgreich sind – etwa im Rahmen der Exzellenzstrategie, durch Einwerben von DFG-Sonderforschungsbereichen und Verbundprojekten, durch Auszeichnungen mit ERC-Grants.

Gelebte Interdisziplinarität

An jedem Profibereich sind unterschiedliche Fachbereiche in unterschiedlicher Intensität beteiligt. Die Visualisierung zeigt, wie genau.