Archiv 2014 Liste

Meldungen 2014 aus der TU Darmstadt

Auf der Seite finden Sie Meldungen, die ab dem 01. Januar 2014 veröffentlicht worden sind.

  • 17.06.2014

    Klärschlamm als flexibler Energielieferant

    Faulturm der Kläranlage Darmstadt-Süd unter blauem Himmel. Bild: Institut IWAR

    Darmstadt als Modell: Neues Verbundprojekt an der TU Darmstadt gestartet

    Lässt sich aus Klärschlamm in einer Kläranlage Energie so erzeugen und verteilen, dass sie flexibel je nach Bedarf zur Verfügung steht? Das erforschen seit kurzem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Darmstadt im vom Bund geförderten Verbundprojekt „ESiTI“ mit externen Partnerunternehmen. Sie setzen dabei auch auf Optimierung bekannter Verfahren.

  • 17.06.2014

    Erster Härtetest bestanden

    Detailaufnahme: Farbige Glasröhrchen in einem Labor. Bild: Katrin Binner

    Drei neue LOEWE-Projekte der TU Darmstadt können auf Förderung hoffen

    Für die vom hessischen Wissenschaftsministerium aufgelegte Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz (LOEWE) beginnt die heiße Phase der 8. Förderstaffel: Wie das Ministerium mitteilte, wurden fünf von 17 Forschungsprojekten zur Vollantragsstellung zugelassen, darunter drei aus Darmstadt.

  • 18.06.2014

    Fokussiert auf Technik

    Dr. Dirk Hoheisel und TU-Präsident Hans Jürgen Prömel unterzeichnen einen Kooperationsvertrag. Bild: Paul Glogowski

    TU Darmstadt und Bosch entwickeln gemeinsames Forschungsprogramm

    Die TU Darmstadt arbeitet künftig noch enger in Forschung, Lehre und Weiterbildung mit dem Technik- und Dienstleistungsunternehmen Bosch zusammen. Ein Ziel ist es, neue Erkenntnisse in der vernetzten Produktion („Industrie 4.0“) zu gewinnen und Technologien weiterzuentwickeln.

  • 20.06.2014

    Abenteuer Orient

    Die Palastanlage Tell Halaf - virtuell rekonstruiert. Bild: Fachgebiet Informations- und Kommunikationstechnologie in der Architektur

    Virtuelle Rekonstruktion der aramäische /assyrischen Palastanlage Tell Halaf

    „Abenteuer Orient – Max von Oppenheim und seine Entdeckung des Tell Halaf“, so lautet der Titel einer Ausstellung, die bis 10. August in der Bundeskunsthalle Bonn zu sehen ist. Die TU Darmstadt hat für die Schau die dreidimensionale virtuelle Rekonstruktion der aramäischen und assyrischen Palastanlage im heutigen Syrien aus dem 1. Jahrtausend vor Christus beigesteuert.

  • 20.06.2014

    Den eigenen Weg gehen können

    Klara Nahrstedt und Ruzena Bajcsy schauen vor einer Bücherwand in die Kamera. Bild: Sandra Junker

    Interview mit Prof. Ruzena Bajcsy und Prof. Klara Nahrstedt

    Mutter und Tochter in der Wissenschaft: Die Professorinnen Ruzena Bajcsy und Klara Nahrstedt im Gespräch über Vorbilder, gemeinsame Forschungsprojekte und Frauen in der Wissenschaft.

  • 21.06.2014

    Gute Vorbereitung auf Job und Karriere

    Grafik TU Darmstadt im Ranking der „WirtschaftsWoche“. Bild: TU Darmstadt

    Spitzenplätze beim Ranking der „WirtschaftsWoche“ für Ingenieurwissenschaften

    Ingenieurinnen und Ingenieure der Technischen Universität Darmstadt sind in der Wirtschaft hoch geschätzt. Das zeigt die sehr gute Platzierung im diesjährigen Ranking der Zeitschrift „WirtschaftsWoche“.

  • 23.06.2014

    Studierendenwohnheim der Zukunft

    Architektur-Studierende der TU stellen auf der europäischen Solar Decathlon 2014 mit CUBITY ihre Vision des energieautarken, studentischen Wohnens der Zukunft vor. Bild: Thomas Ott

    Solar Decathlon Europa: TU Darmstadt stellt Prototyp in Versailles vor

    Vom 27. Juni bis zum 14. Juli ist Frankreich Ausrichter des europäischen Solar Decathlon 2014. 23 Hochschulen stellen ihre Realisationen für energieautarke Gebäude vor. Die TU Darmstadt ist mit einem besonderen Beitrag außer Konkurrenz vor Ort: „CUBITY“ – das erste Plusenergie-Studierendenwohnheim der Welt. Nach dem Wettbewerb soll das Wohnheim einen festen Platz auf dem TU-Campus Lichtwiese erhalten.

  • 23.06.2014

    „Die Autonomie hat sich voll bewährt“

    Präsident Prof. Hans Jürgen Prömel. Bild: Patrick Bal

    Bericht der TU Darmstadt vor dem Wissenschaftsausschuss des Landtags

    Die Technische Universität Darmstadt sieht sich mit ihrem gegenwärtigen Autonomiestatus gut positioniert, wünscht sich aber weitere Verbesserungen. TU-Präsident Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel und die Hochschulratsvorsitzende Prof. Dr. Heidi Wunderli-Allenspach berichteten im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst des hessischen Landtags über die Entwicklung der Universität in den zurückliegenden zwölf Monaten.

  • 23.06.2014

    Kommunizieren im Krisenfall

    Einsatzleitzentrale. Bild: Andreas Arnold

    TU Darmstadt erforscht Informationstechnologie-Netze für den Notbetrieb

    Die hessische Landesregierung fördert im Rahmen ihres Forschungsförderungsprogramms LOEWE einen neuen Schwerpunkt an der TU Darmstadt im Bereich der Informationstechnologien. Das Thema: Vernetzte Kommunikation in Krisenfällen an Orten ohne technische Infrastruktur. Das Projekt wird ab 2015 drei Jahre lang mit insgesamt 4,5 Millionen Euro unterstützt.

  • 27.06.2014

    Studentisches Engagement

    Zarah Zengerling schaut in die Kamera. Bild: Sandra Junker

    Eine Fachschafterin und ein Fachschafter über Motivation und Ziele

    Wozu sich jenseits von Seminaren und Vorlesungen in einer Fachschaft engagieren? Zarah Zengerling, Studentin des Wirtschaftsingenieurwesens Fachrichtung Maschinenbau, und Kevin Luck, Student der Informatik, berichten.

  • 30.06.2014

    Drei Hochschulgruppen eng beieinander

    Ein Hand mit einem Stift vor einem stilisierten Wahlzettel. Bild: Rolf von Melis/pixelio.de

    Ergebnisse der Wahl zum Studierenparlament 2014

    Die drei bisher größten Hochschulgruppen haben sich bei der Wahl zum Studierendenparlament der TU Darmstadt 2014 ein enges Rennen geliefert.

  • 30.06.2014

    Preise und Auszeichnungen

    Wissenschaftler und Studierende der TU Darmstadt erbringen regelmäßig herausragende Leistungen in Forschung und Lehre. Eine Übersicht der jüngsten Preise:

  • 02.07.2014

    „Manche Herren waren pikiert“

    Ellen von Borzyskowski (links) war von 1994 bis 2006 Frauenbeauftragte der TU Darmstadt, Dr. Uta Zybell (rechts) übernahm das Amt 2006. Bild: Katrin Binner

    Zwei Frauenbeauftragte der Universität erinnern sich und ziehen Bilanz

    Seit 20 Jahren gibt es das Amt der Frauenbeauftragten an der TU Darmstadt. Die erste Amtsinhaberin Ellen von Borzyskowski und ihre Nachfolgerin Dr. Uta Zybell berichten von Anfängen, Überraschungen und Erfolgen. Und davon, warum das Bemühen um Gleichberechtigung an einer technischen Universität so ganz anders ausfallen kann als an anderen Hochschulen.

  • 07.07.2014

    „Sensible städtebauliche Einbindung“

    Präsentation des Siegerentwurfs: (v.l.n.r.) Ferdinand Heide, Vorsitzender der Jury, Johann Senner, Landschaftsarchitekt BDLA, Ingolf Kanzler und Ludwig Harter, Büro ArGE Architekten, Kanzler Dr. Manfred Efinger. Bild: Claus Völker

    Realisierungswettbewerb für Neubau Kantplatz entschieden

    Nach einstimmigem Jury-Votum steht fest: Das Architekturbüro ArGe Architekten Harter + Kanzler, Broghammer, Jana, Wohlleber aus Waldkirch hat mit seinem Entwurf den Wettbewerb für den Neubau eines „Zentrums für IT-Sicherheit“ am Kantplatz gewonnen und setzte sich damit in der Endrunde gegen 24 Mitbewerber durch. Mit dem Bau soll Mitte 2015 begonnen werden.

  • 08.07.2014

    Neue Stellplätze auf dem Campus Lichtwiese

    Kanzler Dr. Manfred Efinger und Oberbürgermeister Jochen Partsch eröffnen das neue Parkhaus auf dem Campus Lichtwiese. Bild: Sandra Junker

    Parkhaus in der Franziska-Braun-Straße eröffnet

    Die TU Darmstadt hat ihr neues Parkhaus in der Franziska-Braun-Straße auf dem Campus Lichtwiese in Betrieb genommen. TU-Kanzler Dr. Manfred Efinger und Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch öffneten die Schranke für die erste Durchfahrt und parkten das erste Auto im neuen, barrierefreien Gebäude, das 467 Stellplätze bietet.