Ringvorlesungen und öffentliche Veranstaltungen

Öffentliche Vorlesungsreihen/Ringvorlesungen an der TU

Universität für jedermann: Jedes Semester werden an der TU Darmstadt zahlreiche öffentliche Vorlesungsreihen angeboten. Alle Interessierten können daran teilnehmen – ob Fachkenner oder Fachfremde, ob an der TU Darmstadt eingeschrieben oder nicht.

 

Die Veranstaltungen im Wintersemester 2018/2019:

Erlösung und Verschwörung. Marxismus – Messianismus – utopische Gesellschaftsentwürfe

Morpho-Genesen – Formgeschichten aus Philosophie, Biologie, Architektur und Design

Die dunkle Seite der Chemie

Digitalisierung first. Bedenken second?! – (Inter)disziplinäre Perspektiven auf Digitalisierung in den Wissenschaften

Körper/Bildung – Gender und Differenz in globalen Transformationsprozessen

Erdsystemforschung

Zukunft des Sports – Perspektiven und Herausforderungen

Distinguished Lecture Series des SFB 1053 MAKI

Mathematisches Kolloquium

Physikalische Kolloquium

Geodätisches Kolloquium

POSITIONEN – Mittwoch-Abend-Vorträge des Fachbereichs Architektur

Das Akademische Viertel

Vorträge und Führungen im Botanischen Garten

Wissenschaft für Alle – eine öffentliche Vortragsreihe von FAIR und GSI

 

Erlösung und Verschwörung. Marxismus – Messianismus – utopische Gesellschaftsentwürfe

Foto von Karl Marx. Bild: John Mayall / gemeinfrei
Bild: John Mayall / gemeinfrei

Die Ringvorlesung des Evenari-Forums für Deutsch-Jüdische Studien bezieht sich auf den 200. Geburtstag von Karl Marx im Kalenderjahr 2018, um einerseits Entstehung, Eigenart und Auswirkungen marxistischen Geschichtsdenkens und marxistischer Gesellschaftentwürfe zu thematisieren. Zum anderen will sie damit auf alte messianistische Denkmuster und deren Lebenskraft verweisen, vorzugsweise im Judentum, aber auch in anderen Religionen und unterschiedlichen Kulturzonen, in Europa wie in Asien.

Montags 18:05 Uhr, Altes Hauptgebäude (S1|03), Hochschulstraße 1, Hörsaal 123
Beginn: 15. Oktober 2018

 

Morpho-Genesen – Formgeschichten aus Philosophie, Biologie, Architektur und Design

Geoemetrische Formen. Bild: Katrin Binner
Bild: Katrin Binner

Die klassische Arbeitsteilung – hier die wissenschaftliche Erforschung von Kausalzusammenhängen, dort das künstlerische Interesse an den Naturformen – gilt schon lange nicht mehr. So greift u.a. die Mathematik Goethes Motiv des „Wandelns und Umwandelns“ organischer Formen auf oder die Biologie befasst sich mit Entwicklungsgesetzen. Die Ringvorlesung widmet sich der Erweiterung, auch der Problematisierung und Ablehnung des Formdenkens im 20. und 21. Jahrhundert. Dabei werden philosophische Fragen im Dialog mit natur- und ingenieurwissenschaftlicher Forschung verfolgt.

Mittwochs 18:05 Uhr, Altes Hauptgebäude (S1|03), Hochschulstraße 1, Hörsaal 223
Beginn: 17. Oktober 2018

 

Die dunkle Seite der Chemie

Chemische Experimente. Bild: Felipe Fernandes
Bild: Felipe Fernandes

Auswärtige und Darmstädter Referentinnen und Referenten aus der Chemie, aus z.B. der forensischen Praxis und aus der historischen und philosophischen Wissenschaftsforschung diskutieren in der interdisziplinären Ringvorlesung Fälle, in denen chemisches Wissen und chemische Fertigkeiten absichtlich eingesetzt werden, um Böses zu tun, oder in denen schädliche Nebenwirkungen wenigstens billigend in Kauf genommen werden.

Donnerstags 11:30 Uhr, Gebäude (L2|03), Alarich-Weiss-St. 6, Hörsaal 06
Beginn: 18. Oktober 2018

 

Digitalisierung first. Bedenken second?! – (Inter)disziplinäre Perspektiven auf Digitalisierung in den Wissenschaften

Goethe-Büste vor Laptop (c) Katrin Binner
Bild: Katrin Binner

Da in den letzten Jahren eine zunehmende Entwicklung der Relevanz von digitalisierungsbezogenen Forschungsfragen in den Geisteswissenschaften zu beobachten war und die Digitalisierung Methodik und Herangehensweisen verändert hat, organisiert die Fachschaft des Fachbereichs Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften eine autonome Ringvorlesung. Dabei soll aus verschiedenen Blickwinkeln gemeinsam der Frage nachgegangen werden, inwiefern die Digitalisierung Segen und Fluch für die (Geistes-)Wissenschaften darstellen.

Dienstags 18:05 Uhr, Altes Hauptgebäude (S1|03), Hochschulstraße 1, Hörsaal 123
Beginn: 23. Oktober 2018

 

Körper/Bildung – Gender und Differenz in globalen Transformationsprozessen

Bild: Thomas Ott
Bild: Thomas Ott


Die Ringvorlesung setzt sich mit globalen globalen Transformationsprozessen in der Körper/Bildung auseinander. Im Rahmen der Reihe soll in kritisch-dekonstruktiver Perspektive diskutiert werden, welche Möglichkeiten und Grenzen sich aktuell eröffnen, den Körper in der Erziehungswissenschaft neu zu denken und gängige Vorstellungen von Geschlecht und Differenz zu durchkreuzen.

Mittwochs 16:15 Uhr, Altes Hauptgebäude (S1|03), Hochschulstraße 1, Raum 12
Beginn: 24. Oktober 2018

 

Erdsystemforschung

Satellit umkreist Planet Erde. Bild: ESA
Bild: ESA

Wie hängen die einzelnen Prozesse auf unserer Erde miteinander zusammen? Die Erdsystemforschung betrachtet globale Umweltveränderungen im interdisziplinären Kontext. Im Fokus stehen die Interaktion zwischen Land, Atmosphäre, Wasser, Eis, Biosphäre, Gesellschaften, Technologien und Wirtschaft unter Berücksichtigung des menschlichen Einflusses. Die Ringvorlesung vermittelt aktuelle Forschungsansätze der Erdsystemforschung. Dabei werden außerdem interdisziplinäre Bezüge hergestellt.

Dienstags 18:05 Uhr, Gebäude L5|01, Franziska-Braun-Str. 7, Campus Lichtwiese, Raum 33
Beginn: 06. November 2018

 

Zukunft des Sports – Perspektiven und Herausforderungen

Leere Laufbahn. Bild: Nadia Rückert
Bild: Nadia Rückert

Der organisierte und nicht-organisierte Sport steht in einer sich verändernden Gesellschaft vor mannigfaltigen Herausforderungen. Als ein wichtiger Akteur in einer Zivilgesellschaft eröffnen sich für den Sport der Zukunft aber auch neue Perspektiven – und Fragen, auf die es Antworten zu geben gilt. In diesem Spannungsfeld werden im Darmstädter Sport-Forum 2018 aktuelle Themen von namhaften Referentinnen und Referenten beleuchtet und Positionen zur Zukunft des Sports diskutiert.

Montags 18:15 Uhr, Maschinenhaus (S1|05), Magdalenenstraße 12, Hörsaal 122
Beginn: 05. November 2018

 

Distinguished Lecture Series des SFB 1053 MAKI

Smartphones liegen auf einem Tisch und sind mit "Location"-Schildern gekennzeichnet. Bild: Katrin Binner
Bild: Katrin Binner

Der Sonderforschungsbereich 1053 MAKI lädt im Rahmen der Distinguished Lecture Series herausragende Experten nach Darmstadt ein. Die Redner stellen in den Vorlesungen aktuelle Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Netzwerk-Kommunikation sowie der Thematik des „Future Internet“ vor. Die Veranstaltungen sollen den Austausch von Gedanken und Ideen zwischen Experten, Mitarbeitern, Studenten und der interessierten Öffentlichkeit fördern.

25. Oktober, 15. November sowie 13. Dezember; Termine und Orte siehe Veranstaltungsseite

 

Mathematisches Kolloquium

Geometrische Objekte. Bild: Katrin Binner
Bild: Katrin Binner


Der Fachbereich Mathematik lädt im Rahmen des Mathematischen Kolloquiums nationale und internationale Experten nach Darmstadt ein, die in den Vorträgen mathematische Probleme und aktuelle Forschungsergebnisse vorstellen. Vor dem Vortrag findet um 16.15 Uhr jeweils ein „What is…?“-Vortrag statt, in dem anschaulich eine Einführung in das Thema des Kolloquiumsvortrags gegeben wird.

Mittwochs 17:15 Uhr, Hörsaal der Kernphysik (S2|14), Schlossgartenstraße 9, Hörsaal 23
Beginn: 17. Okober 2018

 

Physikalisches Kolloquium

Bild: Katrin Binner
Bild: Katrin Binner


Der Fachbereich Physik lädt im Rahmen des Physikallischen Kolloquiums nationale und internationale Experten nach Darmstadt ein, die in den Vorträgen physikallische Probleme und aktuelle Forschungsergebnisse vorstellen.

Freitags 14:00 Uhr, Uhrturm-Gebäude (S2|08), Hochschulstraße 4, Hörsaal 171
Beginn: 9. November 2018 (Termine nicht wöchentlich)

 

Geodätisches Kolloquium

Studenten analysieren ein vom Satelliten Sentinel-2A aufgenommes Bild. Bild: Sandra Junker
Bild: Sandra Junker


Der Fachbereich Bau- und Umweltwissenschaften lädt gemeinsam mit dem Deutschen Verein für Vermessungswesen im Rahmen des Geodätischen Kolloquiums Referentinnen und Referenten nach Darmstadt ein, die in den Vorträgen aktuelle geodätische Forschungsthemen vorstellen.

25. Oktober, 13. Dezember, sowie 13. Dezember; Termine und Orte siehe Veranstaltungsseite

 

POSITIONEN – Mittwoch-Abend-Vorträge des Fachbereichs Architektur

Max-Guther-Hörsaal am Fachbereich Architektur. Bild: Thomas Ott
Bild: Thomas Ott


Die Tradition der öffentlichen Vortragsreihe am Fachbereich Architektur besteht bereits seit 1968 und wird seit jeher von Professoren und Professorinnen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Studierenden organisiert. Internationale Architektinnen und Architekten sind am Fachbereich zu Gast und berichten von ihrer Arbeit.

Mittwochs 18:15 Uhr, Max-Guther-Hörsaal (L3|01), El-Lissitzky-Straße 1, Raum 93
Beginn: 07. November 2018

 

Das Akademische Viertel

Symbolbild "Akademisches Viertel". Bild: Jan-Christoph Hartung
Bild: Jan-Christoph Hartung


Eine 15-minütige Einführung, eine halbe Stunde gemeinsame Vertiefung und optional das vierte Viertel zum Austausch: Das Veranstaltungsformat „Das Akademische Viertel“ befasst sich mit konkreten Herausforderungen an verantwortliche, kritische Forschung. Die Ergebnisse der Diskussionen werden online zusammengefasst.

Mittwochs 13:15 Uhr, Vortragssaal der Universitäts- und Landesbibliothek (S1|20)
Beginn: 7. November 2018 (Termine nicht wöchentlich)

 

Vorträge und Führungen im Botanischen Garten

Bild: Nadia Rückert
Bild: Nadia Rückert


Zwischen Hochgebirge und Regenwald liegen hier nur zwei Türen: Bei den allmonatlichen Freitagsführungen können Besucherinnen und Besucher die botanische Vielfalt erleben. Neben den Freitagsführungen bietet der Botanische Garten zusammen mit dem Freundeskreis regelmäßig Vorträge zu verschiedenen botanischen Themen an.

Treffpunkt: Die Pergola im Botanischen Garten in der Schnittspahnstraße. Am ersten Freitag jeden Monats jeweils um 13:00 und um 14:15 Uhr sowie wechselnde Vorträge.

 

Wissenschaft für Alle – eine öffentliche Vortragsreihe von FAIR und GSI

Ein Forscher schraubt an einem Crystall Ball Detector. Bild: Katrin Binner
Bild: Katrin Binner

„Wissenschaft für Alle“ ist eine von FAIR und GSI veranstaltete öffentliche Vortragsreihe und richtet sich an alle an aktueller Wissenschaft und Forschung interessierten Personen.
Die Themen decken ein großes wissenschaftliches Spektrum ab – nicht nur über die Forschung an GSI und FAIR wird berichtet, sondern generell über aktuelle Themen aus Physik, Chemie, Biologie, Medizin und Informatik. Wissenschaftliche Vorgänge werden für Laien verständlich aufbereitet und dargestellt.

Einmal im Monat am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung,
Planckstraße 1, 64291 Darmstadt