Preise und Auszeichnungen

08.08.2011

Preise und Auszeichnungen

Wissenschaftler und Studierende der TU Darmstadt erbringen regelmäßig herausragende Leistungen in Forschung und Lehre. Eine Übersicht der jüngsten Preise:

Till Mohr, B.Sc. erhielt von der Darmstädter Stiftung für Technologietransfer eine Förderung von 15.000 Euro für seine Masterarbeit am Institut für Angewandte Physik zur Erforschung von Eigenschaften von Terahertz-Strahlung. Die Arbeit, die in der Arbeitsgruppe Halbleiteroptik (Professor Dr. Wolfgang Elsässer) am Fachbereich Physik entsteht, soll die kommerzielle Nutzbarkeit von Terahertz-Strahlung vorantreiben. Terahetz-Strahlung kann unter anderem in der Medizin im Rahmen der abbildenden Diagnostik, in der Sprengstoff- und Drogendetektion sowie in der Umweltanalytik eingesetzt werden.

Dipl.-Ing. Isabel Kadel und Dipl.-Ing. Constantin Voss, Fachbereich Chemie, wurden von der Darmstädter Stiftung für Technologietransfer am 5. Juli 2011 für ihre hervorragenden Diplomarbeiten ausgezeichnet. Isabel Kadel erhielt die Auszeichnung für ihre Diplomarbeit „Modellierung des Effekts bifunktionaler Reagenzien in Anlehung an den LupeTech TS-Prozess“, Constantin Voss für seine Diplomarbeit „Synthese von funktionalisierten Distyrylpyradazinen für die Fluoreszenzdiagnostik“. Die Preise sind jeweils mit 1.000 Euro dotiert.

Dr.-Ing. Markus Gallei erhielt am 13. Juli 2011 für seine Doktorarbeit „Synthese funktionaler Metallo-Blockcopolymerer“ den mit 3.000 Euro dotierten Preis der Familie Bottling-Stiftung für herausragende Arbeiten am Fachbereich Chemie.

Der erste Preis des Wettbewerbs „Ideen für Amöneburg“ der Dyckerhoff-Stiftung ging am 13. Juli 2011 an Nazir Rahmaty am Fachbereich Architektur. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Dug Tuan Tong-Tran und Tobias Schneberger, Fachbereich Architektur, erhielten als Anerkennung im Wettbewerb je 3.000 Euro.

zur Liste