Neues aus der TU

Neues aus der Technischen Universität Darmstadt

  • Kurz gemeldet

    - 3000 Jahre alter Tempelturm im Iran virtuell rekonstruiert

    - Presseschau: TU-Präsident Prömel zum March for Science

    - Presseschau: Porträt von Juniorprofessor Kai Schulze

    - TestDaF nun auch an der TU Darmstadt

  • 25.04.2017

    Blühende Stauden locken Insekten und Schmetterlinge

    Neugestaltung der Grünflächen auf dem Campus Stadtmitte: Staudenband am Darmstadtium. Bild: Patrick Bal

    Neuanpflanzungen von Staudenbändern im Bereich Campus Stadtmitte

    An der TU Darmstadt wurden kürzlich umfangreiche Arbeiten zur Neugestaltung von Grünflächen auf dem Campus Stadtmitte abgeschlossen. Die Stauden- und Rasenbeete, die sich wie ein Band entlang der Hauptwege des Campus ziehen, werden schon in drei bis vier Wochen ihre Farbenpracht entfalten.

  • 24.04.2017

    Darmstadt wird „Digital Hub für Cyber Security“

    Luftaufnahme von Darmstadt und Umgebung. Bild: Nikolaus Heiss

    Unterstützung für Start-ups und Innovationen

    Das Bundeswirtschaftsministerium hat im Rahmen der „Digital Hub Initiative“ die Region Frankfurt-Darmstadt zu einem der herausragenden Knotenpunkten für die digitale Transformation der Wirtschaft erklärt. Darmstadt wird hierbei die Rolle des Digital Hub für Cyber Security übernehmen, in Ergänzung zu dem bereits 2016 benannten Digital Hub für FInTech in Frankfurt am Main.

  • 21.04.2017

    Argonaut auf schwieriger Mission

    Der Argonaut. Bild: Natalie Wocko

    An der TU entwickelter Roboter tritt bei internationalem Wettbewerb an

    Ein vom Fachbereich Informatik der TU Darmstadt entwickelter Roboter ist im Finale um den Preis der internationalen ARGOS Challenge für intelligente Inspektionsroboter auf Öl- und Gasplattformen. Beim Wettbewerb tritt der Roboter „Argonaut“ gegen vier internationale Teams an. Die Prüfungen – inklusive unangekündigter Aufgaben und widriger Bedingungen – haben es in sich. Eindrücke vom spannenden Finale im französischen Pau.

  • 21.04.2017

    „Angstfrei.“

    Timon und Melchior Grau, E, Siebdrucktinte, Acryl, Graphit und Kohle auf Leinwand, 2015. Copyright Künstler

    Ausstellung der Bewerber um Preise der Darmstädter Sezession

    Angesichts der Weltsituation gehört Mut dazu, sich weiterhin künstlerisch zu äußern. Der Titel „Angstfrei.“ ist in diesem Sinne als Statement zu verstehen. Unter diesem Motto bewerben sich junge Künstlerinnen und Künstler um die Preise der Darmstädter Sezession; die nominierten Werke sind ab dem 23. April im Kunstforum der TU Darmstadt zu sehen.

  • 19.04.2017

    Forschung zu Krisenbewältigung im Rampenlicht

    Beim LOEWE-Schwerpunkt NICER werden Kommunikationsnetze für den Notbetrieb entwickelt. Bild: Jan Michael Hosan / Hessen schafft Wissen

    Schwerpunkt NICER positives Beispiel der Exzellenzinitiative LOEWE

    Der Schwerpunkt NICER („Networked Infrastructureless Cooperation for Emergency Response“) – eine Kooperation zwischen TU Darmstadt, Universität Kassel und Philipps-Universität Marburg – war das technische Highlight der Pressekonferenz im Hessischen Landtag zum Erfolg der Hessischen Exzellenzinitiative LOEWE.

  • 19.04.2017

    Vielseitig und weltoffen

    Leo Sakaguchi. Bild: Privat

    TU-Alumnus Leo Sakaguchi im Porträt

    Leo Sakaguchi studierte an der TU Darmstadt Angewandte Mechanik und Energy Science and Engineering. Nach seinem Masterabschluss schloss er sich einem Berliner Start-up an, das sich den Kampf gegen Lebensmittelverschwendung auf die Fahnen geschrieben hat. Darmstadt ist er verbunden geblieben: Als DJ legt er regelmäßig in Darmstädter Clubs auf. Ein Porträt.

  • 18.04.2017

    Die Technik der Selbstbedienung

    Innenansicht des ersten SB-Ladens der Bundesrepublik in Hamburg. Bild: Archiv der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg (FZH), Sammlung Bengelsdorf.

    Eine Geschichte des Konsums und der Kontinuität

    Lebensmittel im Selbstbedienungsladen kaufen – das war in der Bundesrepublik erstmals 1949 möglich. Simon Bihr analysiert in seiner Doktorarbeit am Fachgebiet Technikgeschichte bei Professor Mikael Hård die Entwicklungslinien und Funktionsweisen von Supermärkten.

  • 13.04.2017

    Der Gratwanderer

    Wolf Hertlein, Leiter des Beschwerde- und Verbesserungsmanagements für Studium und Lehre an der TU Darmstadt. Bild: Katrin Binner

    TU-Beschäftigte im Porträt: Wolf Hertlein

    Wolf Hertlein ist Leiter des Beschwerde- und Verbesserungsmanagements für Studium und Lehre an der TU Darmstadt und damit Ansprechpartner für eine Vielzahl an Anfragen. Ein Einblick in seine Arbeit.

  • 11.04.2017

    Die lange Reise in den Frieden

    Prof. Dr. Hussain Al-Towaie (rechts) forscht die kommenden zwei Jahre gemeinsam mit Prof. Wilhelm J.F. Urban (links) am Fachgebiet Wasserversorgung und Grundwasserschutz; in der Mitte: Ulrike Buntenbruch vom Welcome Centre am Dezernat Internationales. Bild: Claus Völker

    TU und Philipp Schwartz-Initiative unterstützen Wissenschaftler aus dem Jemen

    Professor Hussain Al-Towaie ist im Rahmen der Philipp Schwartz-Initiative für gefährdete Wissenschaftler für zwei Jahre am Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften zu Gast. Der aus dem Jemen stammende Ingenieur forscht gemeinsam mit Professor Wilhelm J. F. Urban zur Wasseraufbereitung mit erneuerbarer Energie.

  • 11.04.2017

    Coole Forschung

    Prof. Dr. Oliver Gutfleisch, Leiter der Fachgebiets Funktionale Materialien im Fachbereich Materialwissenschaft der TU Darmstadt. Bild: Katrin Binner

    2,5 Millionen Euro EU-Förderung für Materialwissenschaftler der TU Darmstadt

    Der Europäische Forschungsrat (ERC) zeichnet Professor Oliver Gutfleisch mit einem „ERC Advanced Grant“ aus und fördert ihn über einen Zeitraum von fünf Jahren mit 2,5 Millionen Euro. Damit wird die herausragende Forschung an der TU Darmstadt zur Substitution kritischer Roh- und Werkstoffe für Energietechnologien gewürdigt.