Archiv_2011_Liste

Meldungen 2011 aus der TU Darmstadt

In der Liste finden Sie Meldungen, die zwischen dem 01. Januar und 31. Dezember 2011 veröffentlicht worden sind.

  • 29.07.2011

    Brand in einem Labor der TU Darmstadt

    In einem Labor der TU Darmstadt auf dem Campus Lichtwiese kam es am Freitag (29. Juli) gegen 11.15 Uhr zu einem Brand. Das Gebäude wurde umgehend geräumt, die sofort verständigte Feuerwehr löschte den Brand. Es wurde niemand verletzt.

  • 02.08.2011

    Darmstädter Sommer der Chemie

    Farbenfrohe Experimente, Vorträge und einen Tag der offenen Tür: Der "Darmstädter Sommer der Chemie" hat viel zu bieten. Bild: Fachbereich Chemie / TU Darmstadt

    Fachbereich Chemie feiert Internationales Jahr der Chemie

    „Chemie – unser Leben, unsere Zukunft“. Unter diesem Motto haben die Vereinten Nationen 2011 zum Internationalen Jahr der Chemie erklärt. Der „Darmstädter Sommer der Chemie“, den der Fachbereich Chemie der TU Darmstadt aus diesem Anlass veranstaltet, bietet viele Gelegenheiten, mehr über die faszinierende Welt der Chemie zu erfahren.

  • 04.08.2011

    Diebstahlschutz für virtuelle Maschinen

    Schutz vor Hackern: Ein Frühwarnsystem soll Angriffe auf virtuelle Maschinen frühzeitig erkennen. Bild: Katrin Binner / TU Darmstadt

    Spezifisches Echo-Muster verrät ungewollte Datenbewegungen

    Wissenschaftler am Fachbereich Elektro- und Informationstechnik der TU Darmstadt haben einen Weg gefunden, Hacker-Attacken auf virtuelle Maschinen frühzeitig zu erkennen. Unternehmen und Behörden, die virtuelle Maschinen einsetzen, können die dort gespeicherten Daten so vor Diebstahl schützen.

  • 05.08.2011

    MONA macht den neuen Personalausweis mobil

    MONA bringt Smartphones das Kartenlesen bei. Foto: CASED

    Forscher der TU Darmstadt bringen Handys das Kartenlesen bei

    Wissenschaftler der TU Darmstadt am Center for Advanced Security Research Darmstadt (CASED) haben die erste mobile eID-Applikation „MONA“ für den neuen Personalausweis entwickelt. Anstelle von Computer und Kartenleser benötigen Nutzer des neuen Personalausweises zukünftig nur noch ein modernes Smartphone für den sicheren elektronischen Identitätsnachweis.

  • 08.08.2011

    Preise und Auszeichnungen

    Wissenschaftler und Studierende der TU Darmstadt erbringen regelmäßig herausragende Leistungen in Forschung und Lehre. Eine Übersicht der jüngsten Preise:

  • 17.08.2011

    Chemie – unser Leben, unsere Zukunft

    Prof. Dr. Barbara Albert. Foto: Katrin Binner / TU Darmstadt

    Darmstädter Sommer der Chemie vom 12. August bis 24. September

    2011 wurde von der UN-Generalversammlung als das erste Internationale Jahr der Chemie ausgerufen. Prof. Dr. Barbara Albert, Vizepräsidentin der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), beantwortet Fragen zum Jahr der Chemie und den Veranstaltungen in Darmstadt.

  • 19.08.2011

    Sex in der Stadt

    Studierende der TU Darmstadt ruhen sich im Herrngarten, der an den TU-Campus Stadtmitte angrenzt an einem warmen Sommertag aus. Im Hintergrund ist das Residenzschloss zu sehen. Bild: Bert Bostelmann / bildfolio

    Soziologen der TU Darmstadt suchen Teilnehmer für eine Online-Befragung

    „Wo, wie und wann finden welche Menschen welche Sexualpartner?“ Das ist die zentrale Fragestellung des Forschungsprojekts „Sex in der Stadt“ des Instituts für Soziologie der TU Darmstadt. Die beteiligten Soziologen wollen untersuchen, wie Menschen heute ihre Sexualpartner finden.

  • 23.08.2011

    Auszeichnung für interkulturelles Engagement

    Für ihr besonderes soziales und interkulturelles Engagement zeichnet die TU Darmstadt Laura De la Rosa Mesino am 23. August 2011 mit dem DAAD-Preis 2011 aus. Der mit 1.000 Euro dotierte Preis wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) seit mehr als zehn Jahren an ausländische Studierende verliehen, die sich durch besonderes gesellschaftlich-soziales, interkulturelles oder hochschulpolitisches Engagement auszeichnen.

    Laura De la Rosa Mesino erhält DAAD-Preis 2011

    Über 4.000 internationale Studierende sind derzeit an der TU Darmstadt eingeschrieben. Viele von ihnen engagieren sich, damit neue Kommilitonen aus dem Ausland sich in Darmstadt und an der TU besser zurechtfinden. Eine der Studierenden, die sich hier besonders stark engagieren, ist Laura De la Rosa Mesino aus Mexiko.

  • 25.08.2011

    Forschen und Üben im Technikdidaktiklabor

    Ein Übungsgetriebe interessiert die Besucher bei der Eröffnungsfeier des Technikdidaktik-Labors. Bild: Sven Olaf Volk

    Optimale Berufsvorbereitung für Berufsschullehrer

    Die TU Darmstadt hat im Sommer ein technikdidaktisches Lernlabor eröffnet. Der Arbeitsraum ist speziell auf die Bedürfnisse von angehenden Berufsschullehrern abgestimmt. Ziel der TU Darmstadt ist es, Lehramtsstudierenden neben dem Fachwissen auch eine optimale didaktische Ausbildung zu gewährleisten.

  • 29.08.2011

    Impulse für die Lehre

    Dr. Bernd Reckmann, Bild: Merck KGaA

    Honorarprofessur für Bernd Reckmann

    Dr. Bernd Reckmann, Mitglied der Geschäftsleitung der Merck KGaA und verantwortlich für den Unternehmensbereich Chemie, wird Honorarprofessor im Fachbereich Chemie der TU Darmstadt. Der Senat der TU Darmstadt hat die Honorarprofessur auf Antrag des Fachbereichs Chemie befürwortet.

  • 05.09.2011

    Hohe Förderbereitschaft für Deutschlandstipendium

    91 Deutschlandstipendien vergibt die TU Darmstadt 2011. Bild: Jan Ehlers

    TU Darmstadt wirbt in kürzester Zeit Mittel für 91 Stipendien ein

    Die Technische Universität Darmstadt hat innerhalb weniger Wochen seitens der Wirtschaft und privater Stiftungen Förderzusagen für 91 Deutschlandstipendien erhalten. Damit wird die TU im Jahr 2011 die maximale Zahl an Stipendien vergeben.

  • 06.09.2011

    Neue Substanzen verbessern Wirkstofftransport in Zellen

    Auf einer lebenden Säugetierzelle ist ein ringförmiges HIV TAT-Peptid zu
erkennen. Das gelb markierte zyklische „Rückgrat“ begünstigt den Transport
durch die Zellmembran. Die roten Ketten stellen die Aminosäure Arginin mit
den Guanidinium-Gruppen dar. Grafik: Christina Cardoso / TU Darmstadt

    Biologen der TU Darmstadt haben Möglichkeiten gefunden, Wirkstoffe schneller in lebende Zellen zu transportieren. Das könnte die Medikamentendosis als auch die Zeit bis zum Einsetzen der Medikamentenwirkung künftig drastisch reduzieren.

  • 07.09.2011

    Smartphones als Helfer im Katastrophenfall

    Helfer im Katastrophenfall: Einzelne Smartphones agieren und kooperieren als Sensorknoten in einem autonomen Ad-hoc-Netzwerk. Grafik: Parag Mogre / TU Darmstadt

    TU Darmstadt entwickelt Software für autonomes Smartphone-Netz

    Zeit und Informationen sind zwei entscheidende Faktoren bei der Ersthilfe im Katastrophenfall. Um angemessen handeln zu können, müssen sich die Helfer schnellstmöglich einen Überblick über die Lage verschaffen. Wissenschaftler der TU Darmstadt setzen hierbei auf die Hilfe von Smartphones.

  • 13.09.2011

    Das steuerlich absetzbare Studium

    Jun.-Prof. Dr. Heribert Anzinger , Professor für deutsches und europäisches Finanz- und Steuerrecht. Bild: Katrin Binner

    Universitäre Bildung als Erwerbsinvestition

    Gute Nachrichten für Studierende? Der Bundesfinanzhof entschied Ende Juli, dass Kosten für Lehre und Studium künftig als Werbungskosten steuerlich absetzbar sind. Heribert M. Anzinger, Juniorprofessor für Finanz- und Steuerrecht an der TU Darmstadt, kommentiert in seinem Blog diese aktuelle Entwicklung im deutschen Steuerrecht.

  • 13.09.2011

    Jugendlicher Forscherdrang

    Phillipp Menge und Matthias Göbel, Gewinner des Jugend Forscht-Sonderpreises der TU Darmstadt. Bild: Katrin Binner.

    Preisträger von Jugend forscht experimentieren zwei Wochen an der TU Darmstadt

    Zwei Schüler suchen Alternativen zu den bisher üblichen Rotoren der Windräder. An der TU Darmstadt haben sie kürzlich mit Experten an ihrer Idee gearbeitet.