Spitzen-Adresse für ausländische Ingenieure

14.08.2014

Spitzen-Adresse für ausländische Ingenieure

TU Darmstadt verteidigt Platz 1 im Humboldt-Ranking im technischen Bereich

Die Technische Universität Darmstadt bleibt im Bereich Ingenieurwissenschaften die attraktivste deutsche Universität für ausländische Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler. Dies geht aus dem aktuellen Ranking der Alexander von Humboldt-Stiftung hervor.

Prof. Dr. Yanxue Wang. Copyright: Claus Völker
Die TU Darmstadt ist sehr beliebt bei internationalen Ingenieurinnen und Ingenieuren. Im Bild: Humboldt-Stipendiat Professor Yanxue Wang. Foto: Claus Völker

Von 2009 bis 2013 waren in den Ingenieurwissenschaften 42 Humboldt-Stipendiatinnen und -Stipendiaten und Humboldt-Preisträger und -Preisträgerinnen zu einem mehrmonatigen Forschungsaufenthalt zu Gast an der TU Darmstadt. Damit konnte die TU Darmstadt ihre Spitzenposition als beliebteste Universität bei herausragenden ausländischen Ingenieurinnen und Ingenieuren ein weiteres Mal verteidigen und verwies die TU München (37 Gäste) und die RWTH Aachen (34 Gäste) erneut auf die Plätze 2 und 3.

In den Jahren 2009 bis 2013 waren insgesamt 82 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Unterstützung der Alexander von Humboldt-Stiftung an der TU Darmstadt zu Gast.

Die Alexander von Humboldt-Stiftung fördert seit 1953 herausragende ausländische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter anderem durch Gastaufenthalte an deutschen Forschungseinrichtungen. Die Stipendiaten und Preisträger der Alexander von Humboldt-Stiftung können die Forschungsinstitution für ihren Gastaufenthalt frei wählen. Ein Spitzenplatz im Humboldt-Ranking stellt darum einen wichtigen Indikator für internationale Kontakte und Reputation einer Universität dar.

zur Liste