TU Darmstadt kompakt

25.04.2014

TU Darmstadt kompakt

Veranstaltungstipps für die Woche vom 27.4.-4.05.2014

Ob Ausstellungen, Führungen oder öffentliche Vorlesungen: Regelmäßig finden an der TU Darmstadt spannende Veranstaltungen statt. Eine Auswahl für die kommende Woche: Der Baufortschritt auf dem Campus Stadtmitte und die Bedeutung des Wortes Toleranz.

Luftbild des Campus Stadtmitte der TU Darmstadt. Bild: Martin Stenger
Bild: Martin Stenger

Die TU Darmstadt baut
Führung über den Campus Stadtmitte

Seit dem Erhalt der Bauautonomie ist die TU Darmstadt in stetem Wandel und setzt mit ihren Neubauten spannende Akzente in der Innenstadt – mit ihrem „Eingangsbereich“ karo 5, der beeindruckenden neuen Universitäts- und Landesbibliothek, dem umfunktionierten Maschinenhaus u.v.m.

Die Führung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftsstadt Darmstadt Marketing. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 5 Personen.

Karten: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, erhältlich im Darmstadt Shop Luisenplatz, über die Webseite des Darmstadt Marketings oder direkt am Treffpunkt

Treffpunkt: Karolinenplatz 5, karo 5 (S1|01), Eingangsbereich

Zeit: Donnerstag, 1.5., 11:00-12:30 Uhr

Mehr Informationen zur Führung



Energiekolloquium: Perspektiven der Energieforschung

Mitteltiefe Geothermie: Heizen, Kühlen, Speichern

Prof. Dr. Ingo Sass, Institut für Angewandte Geowissenschaften, TU Darmstadt

Ort: Campus Stadtmitte, Karolinenplatz 5, Audimax-Gebäude (Geb. S1|01), Hörsaal A3

Zeit: Montag, 28.4., 18:00-19:30 Uhr



Vorlesungsreihe: Was steckt dahinter?

Grundwert oder buzz word: Toleranz

Prof. Dr. Petra Gehring, Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften, TU Darmstadt

Von Toleranz zu sprechen und auch Toleranz zu fordern – das erscheint stets richtig. Das Wort hat einen guten Klang. Allerdings kann Toleranz allein weder stabile Konfliktlösungen noch ein gutes Zusammenleben garantieren. So funktionieren etwa im Verhältnis der Religionen untereinander Toleranzgebote nur dann befriedigend, wenn sie mit der Einigung auf einen säkularen Rechtsstaat verbunden sind. Mit der Etablierung einer Rechtsordnung also, welche Fragen der Religionsausübung von allen anderen grundgesetzlich garantierten Lebens- und Zusammenlebensformen klar und deutlich trennt. Prof. Petra Gehring erläutert in ihrem Vortrag die Geschichte und diskutiert die Tücken des Toleranzbegriffs.

Ort: Campus Stadtmitte, Karolinenplatz 5, Audimax-Gebäude (S1|01), Hörsaal A04 (Untergeschoss)

Zeit: Dienstag, 29.4., 17:15-18:45 Uhr

Mehr Informationen zur Veranstaltungsreihe



Tag gegen den Lärm

Was ist Lärm und wie wird er gemessen und beschrieben? Wie aussagekräftig sind eigentlich die Lärmkarten für das Gebiet rund um den Frankfurter Flughafen? Diesen und anderen Fragen geht das Fachgebiet Systemzuverlässigkeit und Maschinenakustik (SzM) der TU Darmstadt anlässlich des Internationalen „Tag gegen den Lärm“ am Mittwoch, den 30. April, auf den Grund.

Eine Einführung in die Akustik gibt Dr. Joachim Bös um 10.00 Uhr. Gleich im Anschluss geht es dann um „Luftverkehrslärm im Rhein-Main-Gebiet“. Katharina Diergarten, Amt für Umwelt, Nachhaltigkeit und Energie der Stadt Mörfelden-Walldorf, beleuchtet das Thema aus Sicht aller Interessensgruppen. Es werden unter anderem Instrumente und Lärmschutzmaßnahmen vorgestellt. Von 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr informieren die Experten des Fachgebiets anschaulich über akustische Messtechnik und Lärmminderung.

In der Werkstatt des Fachgebiets zwischen Mensa und Universitäts-und Landesbibliothek sind unter anderem akustische Kamera, lärmdämpfende Kopfhörer und Laservibrometer zur berührungslosen Messung im Einsatz. Eine Fahrzeugkarosserie wird zum Lautsprecher. Lautsprecherarrays richten über Bewegungssensoren Warnsignale gezielt auf einzelne Personen. Und wer schon immer wissen wollte, was aus dem Handykopfhörer wirklich am Trommelfell ankommt, kann die eigenen „Ohrstöpsel“ mitbringen und dem messenden Kunstkopf des Fachgebiets zum Test aufsetzen.

Ort:

  • Vortrag: Gebäude S1|08, Magdalenenstr 4, Raum 16
  • Werkstatt des Fachgebiets Systemzuverlässigkeit und Maschinenakustik (SzM), Magdalenenstr 6 (ab 11:30 Uhr)

Zeit: Mittwoch, 30.4., ab 10:00 Uhr

Mehr Informationen zur Veranstaltung



Mittwoch-Abend-Vortrag des Fachbereichs Architektur

Projects and construction stages

Ricardo Bofill, Taller de Arquitectura, Barcelona

Ricardo Bofill ist ein spanischer Architekt der Postmoderne. Bofill begann sein Architekturstudium in Barcelona, bevor er an die Ecole d’Architecture in Genf wechselte. 1963 gründete er in Barcelona seine eigene Agentur unter dem Namen Taller de Arquitectura (‚Architekturwerkstatt‘), die in einer ehemaligen Zementfabrik in Sant Just Desvern untergebracht ist. Ihm wurde 1997 die Ehrenmitgliedschaft im Bund Deutscher Architekten BDA verliehen.(Quelle: wikipedia)

Ort: Campus Lichtwiese, Franziska Braun Straße 10, Hörsaal- und Medienzentrum (L4|02), Hörsaal 202

Zeit: Mittwoch, 30.4., 18:15-20:00 Uhr

Mehr Informationen zur Reihe



Führungen im Botanischen Garten der TU Darmstadt

Ort: Campus Botanischer Garten, Botanischer Garten, Schnittspahnstr. 3-5, Pergola

Zeit: Freitag, 2.5., 13:00-14:15 und 14:15-15:30 Uhr

Mehr Informationen zum Botanischen Garten

zur Liste