Informationstechnik in der öffentlichen Verwaltung

25.06.2009

Informationstechnik in der öffentlichen Verwaltung

Erster ISPRAT-Wissenschaftstag bei CASED in Darmstadt

Casedweb

Mitglieder der Forschungsgemeinschaft für Interdisziplinäre Studien zu Politik, Recht Administration und Technologie (ISPRAT) haben sich zum ersten ISPRAT-Wissenschaftstag bei CASED-Center for Advanced Security Research Darmstadt getroffen.

Das Zusammentreffen der ISPRAT-Mitglieder sollte den Dialog zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung fördern und den von ISPRAT geförderten Wissenschaftlern Gelegenheit geben, ihre Projekte der Forschungsgemeinschaft vorzustellen.

CASED ist die im Rahmen der hessischen LOEWE-Initiative geförderte Zentrale des Darmstädter IT-Sicherheitsclusters. In diesem Cluster erforschen die TU Darmstadt, das Fraunhofer Institut für Sichere Informationstechnologie SIT und die Hochschule Darmstadt richtungsweisende IT-Sicherheitslösungen und bringen sie in die wirtschaftliche Verwertung. So entwickeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Darmstadt in dem von ISPRAT geförderten Projekt „Innovative Personalausweis-Anwendungen“ Anwendungsmöglichkeiten des elektronischen Personalausweises.

Das ISPRAT-Institut will die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik fördern.

Zum Thema

Pressemeldung der TU Darmstadt

zur Liste