Ziel: Halbfinale

14.07.2008

Ziel: Halbfinale

Humanoide Roboter nehmen an RoboCup-Weltmeisterschaft teil

Darmstadt, 14.7.2008. In Kürze machen sich die Darmstadt Dribblers vom Fachbereich Informatik der TU Darmstadt auf dem Weg nach Suzhou in China. Dort findet am kommenden Mittwoch, den 16. Juli 2008, der Anpfiff zur 12. RoboCup Weltmeisterschaft für autonome, Fußball spielende Roboter statt. Das Finale steigt dann am Sonntag, den 20. Juli 2008.

Die humanoiden Roboter der Darmstadt Dribblers waren beim RoboCup 2007 erst in einem hochdramatischen Viertelfinalspiel nach Verlängerung gegen den späteren Weltmeister NimbRo ausgeschieden. In diesem Jahr präsentieren die Wissenschaftler der TU Darmstadt zusammen mit ISRA VISION AG und den Freunden der TU zu Darmstadt e.V. erstmals ihre beiden neuesten Roboterentwicklungen Isra und Bruno. Die neue Robotergeneration zeichnet sich durch ein neues Kamerasystem, verbesserte Motoren, neue Basissoftware für Bewegungen, Reflexe und kognitive Ebenen sowie ein neues Kopfdesign aus. Mit den neuen Spielern hoffen die Wissenschaftler und Studierenden, dieses Mal in der internationalen Konkurrenz von 24 Top-Teams mindestens das Halbfinale zu erreichen.

Der 1997 gegründete RoboCup ist der weltweit größte Wettbewerb autonomer Roboter und dient der Förderung der Robotik und künstlichen Intelligenz. An den Wettbewerben, die vor allem in unterschiedlichen Ligen autonomer, Fußball spielender Roboter aber auch in Rettungs- oder Service-Szenarien durchgeführt werden, nehmen mehr als 300 Teams aus über 30 Ländern teil. Die Darmstadt Dribblers waren 2004 das erste deutsche Team, das an einem Fußballwettbewerb autonomer humanoider Roboter teilgenommen hat, und hat sich seither unter den besten Teams der Welt etablieren können.

zur Liste